Carlo von Tiedemann Herz

Carlo von Tiedemann: Vier Stunden Herz-OP

NDR-Legende tauchte ab und kämpfte um’s Überleben

Carlo von Tiedemann war das Gesicht der „NDR-Schaubude“, seine Stimme unverkennbar. Seit über 50 Jahren sitzt er für den NDR am Mikrofon. Doch die letzten Monate wurde es plötzlich ruhig um „Mister NDR“. Der BILD verriet Carlo nun, dass er in dieser Zeit in Hamburg im Albertinen-Krankenhaus lag und um sein Leben kämpfte.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Schaut man Carlo von Tiedemann an, sieht man, der 80-Jährige hat sein Leben gelebt. Er ließ keine Party aus, kämpfte sogar gegen eine Alkohol- und Kokainsucht. Dieser Lebensstil hat natürlich Spuren hinterlassen. Seit drei Jahren leidet der Kultmoderator an Amyloidose.

Dabei handelt es sich um eine Krankheit, die durch Proteinablagerungen verschiedene Organe schädigen kann. Bei Carlo ging die Amyloidose auf‘s Herz und sorgte dafür, dass sich dieses nicht mehr gleichmäßig zusammenziehen und ausdehnen kann. Carlo verschwand für Monate. „Ich war kurzatmig und kam mit einer bakteriellen Infektion an den Herzkranzgefäßen ins Krankenhaus“, berichtete der 80-Jährige jetzt der BILD.

Bereits im Februar musste sein Herzschrittmacher in einer mehrstündigen OP entfernt werden. „Es war lebensbedrohlich“, blickt Carlo von Tiedemann zurück. „Ich weiß bis heute nicht, wie es passieren konnte, aber ich brach mir im Klinikbett einen Rückenwirbel.“ Zu allem Überfluss zog er sich dann auch noch eine Lungenentzündung zu. „Die Wirbel mussten in zwei langen Eingriffen operiert werden.“

So hatte von Tiedemann innerhalb von drei Monaten zwei Operationen am Herzen und zwei am Rücken. „Ich muss lernen, mich wieder zu bewegen.“ Danach kamen vier Wochen Reha. Für den tapferen Patienten ging es in eine stationäre Behandlung nach Schleswig-Holstein. Während der schweren Zeit war seine Ehefrau Julia die ganze Zeit an seiner Seite. Sein Zuhause in Quickborn wurde in der Zwischenzeit barrierefrei umgebaut.

Heute hat Carlo sein sympathisches Lachen wieder zurück. „Ich bin dem Tod gerade nochmal von der Schippe gesprungen.“ Schlagerzeile® wünscht dem Kultmoderator und seiner Frau noch viele gemeinsame wundervolle Jahre. Gute Besserung, Carlo!

Carlo von Tiedemann Herz

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Guildo Horn mit Strümpfen aber oben ohne

Die Kieler haben Euch lieb Er weiß sich mit seinen Anzügen zu kleiden, hat eine Stimme wie ein...

Luxory in Grenchen: Halay statt „Hello Again“

Die Grubertaler gaben letztes Konzert im Luxory Als die Grubertaler Samstagabend im Luxory ihr l...

Julia Lindholm: Mamma Mia, it’s a Girl

Julias Tochter ist da! Nur ein kleiner Post in den sozialen Netzwerken kündigt etwas ganz Groß...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert