Schlagermove Warm-Up

Schlagermove Warm-Up: Kaisermania in der Hansestadt

Ein Schlager Warm-Up der Extraklasse

Federboas, Glitzeranzüge, schrille Perücken und Sonnenblumen so weit das Auge reicht. Gestern war das Heiligengeistfeld in Hamburg fest in den Händen der Schlagerfans. Frank Klingner und sein Schlagermove-Team hatten wieder ganze Arbeit geleistet. Auf dem Festivalgelände feierten über 5.000 Schlagerfans die Warm-Up-Party zum Mega-Schlager-Wochenende.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

„Ich fand sie irgendwo, allein in Mexiko“, dröhnt es aus den Boxen auf dem Schlagermove-Festivalgelände. Tausende Schlagerfans im großen Festzelt antworten dem DJ mit „Anita“. Schon legt der den nächsten Kultschlager nach. „Weine nicht, wenn der Regen fällt…“ Hunderte Arme gehen in die Luft, und als Antwort gibt es ein „Dam dam, dam dam“. So geht es den ganzen Abend weiter, ein Kultschlager jagt den nächsten.

„Es ist so endgeil hier“, schwärmt Kathrin aus Niendorf, die mit ihren zwei Freundinnen nach St. Pauli kam. „Wir sind jedes Jahr beim Schlagermove dabei, das ist Pflichtprogramm.“ Das finden anscheinend noch mehr Schlagerfans. Denn über 6.000 Schlagerjünger folgten gestern der Einladung zur Warm-Up-Party des 26. Schlagermove.

Aber auch Live-Acts gab es am Freitagabend. Den Anfang machten die JunX aus Bergedorf. Mit einem tosenden Applaus wurden Christopher und Gunnar empfangen. Die Beiden legten auch gleich los mit dem, wofür sie von ihren Fans geliebt werden. Sie sangen, tanzten wild über die Bühne und hatten die Hamburger sofort fest im Griff. Kein Wunder, denn die JunX hatten zum Warm-Up eine gelungene Mischung aus ihren eigenen Songs wie „Seelenmenschen“, „Amelie“ und ihrer Hitsingle „Dann schlägt die Liebe ein“ und wahren Kultschlagern eingepackt. So zeigten sie, dass sie auch bei Titeln wie „Tornero“, „Regenbogenfarben“ und „Cordula Grün“ eine gute Figur machen.

Großes verbrachte als zweiter und letzter Live-Act des Abends das wohl bekannteste Roland-Kaiser-Double Torsten Dehnert. Er kam als Double und ging als Kaiser. Im eleganten dunkelblauen Anzug stellte der 45-Jährige schnell klar, dass nicht nur sein Anzug maßgeschneidert ist, sondern ihm außerdem die Rolle des Kaisers auf den Leib geschrieben steht.

Wie viele Hits Roland Kaiser in den letzten 50 Jahren herausgebracht hat, davon konnte man sich bei seiner musikalischen Reise überzeugen. Torsten Dehnert „Kaiser“ nahm die Schlagerfans mit nach „Santa Maria“, der Insel, die aus Träumen geboren ist. Träume und funkelnde Augen bekamen vor allem die weiblichen Schlagerfans. Sie himmelten Torsten an wie damals den jungen Roland in der ZDF-Hitparade. Der gebürtige Sachse wurde gefeiert, als gäbe es kein Morgen. Dabei waren wir erst bei der Warm-Up-Party am Freitag…

Als Dehnert „Warum hast du nicht nein gesagt“ anstimmte, war die Party am Siedepunkt. Das Zelt bebte (movete), der fast echte Kaiser lieferte den Pop- und Kultschlager dazu. Nur Eines stimmte nicht: „Warm“ war keinem, sondern eher „hot“! So wunderte auch sich niemand, dass die Schlagerjünger auf dem „Heiligen“ eine „Kaisermania“ feierten und Torsten Dehnert nicht gehen lassen wollten. Ohne Zugabe durfte der sympathische Sänger die Bühne nicht verlassen.

Eine Zugabe können nicht nur wir, sondern auch 100.000 Schlagerfans gebrauchen. Heute um 15.00 Uhr rollen die 49 Trucks pünktlich vom Festivalgelände los. Die Karawane bewegt sich auf dem 3,3 Kilometer langen Rundkurs Richtung Glacischaussee, Millerntorplatz zur Helgoländer Allee, Landungsbrücken, Hafenstraße, Fischmarkt, Pepermölenbek über die Reeperbahn und wieder zurück zum Heiligengeistfeld. Wer also noch nicht geplant hat, heute vorbeizukommen, sollte schnell umplanen. Bügelt Eure Schlaghosen, Hemden oder Blusen gescheit auf, und macht Euch auf den Weg zur Party des Jahres unter dem Motto „Ein Festival der Liebe“.

Heute Abend erwarten Euch auf dem Festgelände neben Bata Illic ein Andrea-Berg- sowie ein Andreas-Gabalier-Double. Der „echte“ VolksRock’n’Roller rockt nämlich heute ab 19.00 Uhr den Kalkberg in Bad Segeberg. Selbstverständlich ist Schlagerzeile® für Euch bei Gabalier am Kalkberg und auf dem Schlagermove dabei.

Schlagerzeile® möchte sich an dieser Stelle einmal bei Frank Klingner und seinem Schlagermove-Team für einen tollen Abend bedanken. Wir freuen uns schon auf den Move heute und auf Schlagermove Golf & Friends, wo wir natürlich wieder alle Golfer und ihr Schlagerwissen auf Herz und Nieren prüfen werden. Danke auch den JunX und den großartigen Torsten Dehnert für jede Menge tollen Schlager. 

Schlagermove Warm-Up

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Marie Reim: Das ist ihr Hercules

Marie Reim zeigt ihre neue Liebe Zu ihrem 24. Geburtstag schenkte er ihr zwei Tickets nach Hambu...

Roland Kaiser: Herr der Elemente

Konzert in Hannover startet verspätet wegen Evakuierung Der Sommer 2024 zeigt sich in Deutschla...

Karl-May-Spiele 2024: Ribanna, Baumhaus oder Wigwam?

Eine Love-Story und jede Menge Action bei Winnetou II  Dieses Jahr wird es romantisch am Ba...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert