Sven Jenssen: Eine große Stimme ist verstummt

Sven Jenssen ist gestorben

“Eine Lederhose braucht keine Bügelfalte,
aber Hosenträger, um sich dran festzuhalten.”

Was braucht Sven Jenssen, wenn er singt? Ein Publikum, das Applaus bringt!


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Eine große Stimme des deutschen Schlagers schlief bereits am 14. Dezember in Schleswig-Holstein ein.

Er wurde 88 Jahre alt. Er ging ganz leise, unter Ausschluss der Öffentlichkeit, ohne seine Fans. Die Schlagerlegende aus der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt ging im engsten Freundes- und Familienkreis im Dezember seinen letzten Weg. Was der Schlagergemeinde bleibt, ist sein großer musikalischer Nachlass.

Am 21. April 1934 wurde Sven Jenssen in Kiel geboren. Kaum steckten seine kleinen Füße in Kinderschuhen, verschlug es den Schleswig-Holsteiner zur Musik. In seiner Schulzeit begann er zu singen. Später erfreute er im ganzen Bundesland auf Festen und Tanzveranstaltungen mit seiner Stimme.

Dabei hatte Sven anfänglich ganz andere berufliche Pläne. Er schraubte als KFZ-Mechaniker im hohen Norden an Autos herum, bevor er als medizinischer Fußpfleger den Weg in den Betrieb seines Großvaters fand. Dazu begann er eine Ausbildung zum Heil- und Chiropraktiker.

1963 veröffentlichte Jenssen mit Peter Alexander das längst zum Kult gewordene Duett “Eine Lederhose braucht keine Bügelfalte”. Zwei Jahre später nahm er beim Schlagerfestival in Sopot mit dem Titel “Eine kleine Liebesreise ins Wunderland” teil.

Einen Schlagersänger spielte er 1966 in der Kinderserie “Der Hase Cäsar”.

Seine musikalische Laufbahn nahm immer mehr Gestalt an. 1971 schaffte es Sven Jenssen mit seiner “Schicksalsmelodie” zu Dieter Thomas Heck in die ZDF-Hitparade.

Bis über den großen Teich wurde der Schleswig-Holsteiner bekannt. Er spielte Shows im Spielerparadies Las Vegas und erfreute mit seiner großen Stimme sein Publikum auf Kreuzfahrten.

Seinen letzten Weg ging der Mann mit der großen Stimme am 14. Dezember. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurde der Schlagersänger, der seiner Heimat immer treu geblieben ist, beigesetzt. Einen späten Hit seiner Karriere kann jeder Norddeutsche garantiert mitsingen. Aus dem Jahr 1991 stammt der Song für alle Nordlichter aus seinem musikalischen Nachlass auf Plattdeutsch. “Danz op de Deel” kennt nicht nur jeder Schleswig Holsteiner.

Mit Dir verstummte eine ganz große Stimme des deutschen Schlagers.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Stefan Mross: Wieder eine Strafanzeige

Hat Stefan Mross Rentner beim Hauskauf betrogen? Es geht um das ehemalige Zuhause von Stefan Mro...

Uta Bresan: Das große Schlager Open Air ersatzlos abgesagt

Offene Worte vom Veranstalter Wir haben schon nicht schlecht gestaunt, als uns die Pressemitteil...

Francine Jordi ist sich sicher: „Liebe zweifelt nicht“

Kein Zweifel - „Liebe zweifelt nicht“ wird ein Hit! Sie ist in der Schweiz ein Superstar. In...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert