Immer wieder sonntags

Der Brink bringt’s

Stefan Mross fiel aus

Millionen Schlagerfans schalten pünktlich am Sonntag auf ARD, um die beliebte Unterhaltungsshow “Immer wieder sonntags” mit Kultmoderator Stefan Mross zu verfolgen. Doch am letzten Sonntag war alles anders. Statt Stefan stand der immer zu Späßchen aufgelegte Bernhard Brink auf der Bühne und begrüßte das Livepublikum und die Fernsehzuschauer, an seiner Seite Schlagerkollegin Uta Bresan. Stefan Mross fiel aus gesundheitlichen Gründen aus.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

“Jeder hat gemerkt: Ich bin nicht Stefan Mross”, scherzte Bernhard Brink im weissen Hemd. Ein kurzer Blick zur Rechten; Neben ihm Uta Bresan im bezaubernden rosa Sommerkleid(chen): “Und das ist auch nicht Stefan Mross,” witzelte der 70-jährige Entertainer weiter. “Der liebe Stefan ist krank.” Ein Raunen geht durch das Publikum der siebten diesjährigen Ausgabe.

“Bild: SWR/Andreas Braun/mediensegel” (S2+)

“Und wir haben vor 30 Minuten erfahren, dass wir beide gleich hier rausgehen und hier stehen”, so der blonde Schlagersänger. “Das ist ja mal was.” Applaus vom Publikum. So wurde kurzerhand aus den Gästen Brink und Bresan das Moderatorenduo Bernhard und Uta.

Aber was hatte Stefan Mross? Seine bessere Hälfte Anna-Carina meldete sich über die sozialen Netzwerke bei den Fans ihres 46-jährigen Ehemannes: “Stefan geht es nicht gut. Ihm hat ein Magen-Darm-Infekt kurzfristig einen Strich durch die Rechnung gemacht.” Zum ersten Mal musste er daher die Moderation abgeben, und das nach 17 Jahren “Immer wieder sonntags”.

“Bild: SWR/Wolfgang Breiteneicher” (S2+)

Die Fans des Moderators brauchen sich jedoch nicht allzu große Sorgen zu machen. Seine Ehefrau verriet, dass es ihm schon wieder besser geht und er wohl am kommenden Sonntag wieder auf der Bühne stehen wird.

Und die Aushilfs-Moderatoren? Die standen natürlich auch noch als Gäste auf der Bühne, das war ja schließlich so geplant.

Schlagerzeile.de meint: Über solche Gäste können sich Stefan und die ARD freuen. Gewohnt professionell führte das Duo durch die fast zweistündige Show. Im Bezug auf Stefan Mross halten wir es mit Luca Stangl: “Hauptsach mir san xund”!

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Die Grubertaler: Die verstehen ihr Handwerk

Das wird eine unvergessliche Partynacht im Luxory Die Schlagermetropole der Schweiz ist Grenchen...

Sabrina Berger: „Hey, was geht ab“ diesen Sommer?

Kultballade der 4 Non Blondes wird zur Party-Hymne Es war einer der ganz großen Kuschelsongs de...

voXXclub: Nicht nach Fürstenfeld, sondern auf Tour

„Burning Lederhos’n“-Tour startet im August Des wird a Mordsgaudi, wenn voXXclub zum Jahre...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert