Paulina Wagner

Paulina Wagner: Mein größter Gewinn ist meine Familie

Kurzinterview mit dem DSDS-Sternchen

Sie schaffte es beim DSDS-Finale 2020 auf einen beachtlichen vierten Platz. Ihrem ersten Schlageralbum “Vielleicht verliebt” gelang auf Anhieb der Sprung in die deutschen Charts. Als Sahnehäubchen gewannn Paulina Wagner den Schlagerradio-Nachwuchspreis. Die 25-Jährige hat gerade eine Glückssträhne. Doch ihr größtes Glück liegt abseits des Rampenlichts.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Paulina Wagner ist trotz ihres großen Erfolges bodenständig geblieben. Ihr größtes Glück ist für sie ihre harmonische Familie. “Meine Familie ist meine Basis”, berichtet sie Schlagerzeile in einem Interview. Sie kehrte sogar Köln den Rücken und zog zurück zu ihren Eltern.

“Meine Eltern haben mich immer unterstützt”, erzählt die 25-Jährige. Sie betreiben in der Nähe von Koblenz das “Rheinhotel Wagner”. Das Hotel & Pensionshaus liegt idyllisch in Kamp Bornhofen im Tal der Loreley, direkt am Mittelrheinabschnitt, dem UNESCO Weltkulturerbe. Dort kann Paulina dann auch weitere Kraft für ihr Studium der Journalistik und Unternehmenskommunikation sammeln: “Da habe ich Zeit, mich meiner Bachelor-Arbeit zu widmen.”

Trotzdem hat sie die Zeit in Köln genossen: “Die Stadt und die Kölner haben mich sehr begeistert. Köln ist pulsierendes Leben für mich.”

Paulina Wagner bei einem Auftritt beim 2. Oktoberfest im Festzelt. Rothenburg/O.L., Foto: M. Wehnert, Schlagerzeile

Du bist jetzt wieder zu Deinen Eltern gezogen?

“Ja, das stimmt. Ich bin während Corona zurück in meine Heimat gezogen, um meinen Eltern auch ein bisschen zur Hand gehen zu können. Ich möchte ihnen auch in ihrem Betrieb etwas helfen. Außerdem möchte ich mich auch weiter auf mein Studium konzentrieren. Es hatte zuguterletzt auch tatsächlich logistische Gründe. Ich war in letzter Zeit viel unterwegs. Und zu meinen Auftritten begleitet mich meistens auch meine Mutter.”

Besonders Deine Single “Mädchen Mädchen”, eine Version des G.G. Anderson Songs von 1986, ist ein Riesenerfolg. Dafür gab es ein Lob von der Schlagerlegende persönlich. Was war das für ein Gefühl für Dich?

“Ich habe mich natürlich sehr gefreut, ein Lob von so einem großen Künstler zu bekommen. Er rief mich tatsächlich persönlich an. Das erfüllt mich natürlich mit Liebe und auch jeder Menge Stolz. Dadurch singe ich den Song um so lieber.”

Wann erscheint Dein zweites Album? Und wirst Du auch künftig dem Schlager treu blieben?

“Ich werde selbstverständlich dem Schlager treu bleiben. Wir arbeiten bereits an neuen Titeln. Ein festes Datum gibt es allerdings noch nicht. Aber wir arbeiten, wie gesagt, mit Hochdruck an neuer Mucke.”

Paulina Wagner bei einem Auftritt beim 2. Oktoberfest im Festzelt. Rothenburg/O.L., Foto: M. Wehnert, Schlagerzeile

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Stefan Mross: In Gedenken an Eberhard Hertel

Emotionale Worte bei „Immer wieder sonntags“ Bei recht freundlichem Wetter gestern um 10.03 ...

Giovanni Zarrella: Ein italienischer Abend aus der Lokhalle

Herbstausgabe der Zarrella Show erstmalig aus Göttingen Der Herbst ist gerettet! Auch in der st...

Marie Reim: Das ist ihr Hercules

Marie Reim zeigt ihre neue Liebe Zu ihrem 24. Geburtstag schenkte er ihr zwei Tickets nach Hambu...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert