Hein Simons Krebs
0 00 2 min 2 Monaten 584

Hautkrebs-Diagnose für Heintje

Hein Simons hatte eine kleine Wunde an der Nase, die einfach nicht verheilen wollte. Der Sänger ging zum Arzt und erhielt die schreckliche Diagnose Hautkrebs.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/

CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw

täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Seine Freizeit verbringt der 68-Jährige am liebsten im Kreise seiner geliebten Familie. Hein Simons lebt sein Leben in den Niederlanden und ist für seine Kinder und Enkelkinder da. 

Der liebevolle Opapa hatte eine Zeitlang eine kleine Wunde an der Nase, die nicht heilen wollte. Also suchte der ehemalige Kinderstar Heintje seinen Arzt auf, der ihn postwendend zum Hautarzt schickte.

Dort gab es dann die schreckliche Diagnose „Schwarzer Hautkrebs“, wie Hein der Zeitschrift „Freizeit Revue” in einem Interview verriet. „Er war bösartig, und sie haben ihn rausschneiden müssen“, erinnert sich der Sänger an den Schockmoment in seinem Leben.

Gleich dreimal musste sich der 68-Jährige unter’s Messer begeben. Danach begann immer die schreckliche Zeit des Wartens, was die eingeschickten Proben ergeben würden. „Wenn sich der Hautkrebs weiter entwickelt hätte, hätte es auch ins Auge gehen können“, blickt der tapfere Patient zurück. „Dann wäre das Auge weg gewesen.“

Dazu kam es Gott sei Dank nicht. Sein großes Glück: Der Krebs hatte noch nicht gestreut. Ein halbes Jahr Schmerzen und Angst um den Sänger liegen nun hinter Hein und seiner Familie. Zur Zeit ist alles überstanden. 

Verheilen muss alles noch. „Ich soll die Sonne möglichst meiden und muss alle paar Monate zum Arzt“, erzählt Simons weiter in dem Interview.

Schlagerzeile wünscht Hein Simons alles Gute und natürlich eine gute und schnelle Besserung und Heilung!

Hein Simons Krebs
Quelle: Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert