Beatrice Egli - Intim-Konzert bei Sony

Beatrice Egli: Lauter Applaus für leise Botschaft

Intimes Konzert als Dankeschön bei Sony Music

Einen ganz besonderen Abend gab es gestern Abend im Berliner Headquarter von Sony Music. Mit einem intimen Konzert bedankte sich Beatrice Egli bei ihrem Label für den Einstand ihres Nummer-1-Albums „Alles in Balance – Leise“.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Eine kleine Bühne mit einem grauen Vorhang in äußerst loungiger Atmosphäre reichte gestern Abend für Beatrice Egli aus, um Großartiges geschehen zu lassen. Tiefe Emotionen, warme Worte und jede Menge Songs voller Leidenschaft sorgten bei den Mitarbeitern von Sony Music für jede Menge Gänsehautmomente. Beatrice gab als Dankeschön ein intimes Konzert in der Cafeteria, die eher an eine gemütliche Bar erinnert.

„Intim und persönlich“, versprach die Einladung zum Konzert im Headquarter von Sony Music für geladene Gäste. Dass das nicht zu viel versprochen war, können wir Euch an dieser Stelle schon einmal verraten. Auch wir hatten den ganzen Abend eine angenehme Gänsehaut und können ohne Übertreibung behaupten, dass der fast 45-minütige Auftritt „Beatrice pur“ bedeutete. Es gab wohl keinen Besucher, der das Mini-Konzert der sympathischen Schweizerin nicht als Fan verließ.

Markus Hartmann, Vizepräsident von Sony Music, eröffnete mit jeder Menge Wortwitz und Charme den musikalischen Abend. „Ich freue mich sehr, dass sie heute Abend hier ist. Wie wir alle wissen, haben wir der Schweiz sehr viel Gutes zu verdanken: Toblerone, Heidi, Cappuccino für 15 Euro, sehr schöne Uhren und Taschenmesser. Aber das Schönste an der Schweiz ist sie – Beatrice Egli.“ Ihre Band hatte schon auf der Bühne ihre Plätze eingenommen, und nun betrat das schönste Export-Produkt unseres kleinen Nachbarlandes die Showbühne, sichtlich gut gelaunt und im sommerlichen Jeans-Outfit mit schneeweißem Oberteil.

Während die Band schon mal die Melodie von „Volles Risiko“ anspielte, begrüßte die 35-Jährige ihr Publikum. Anschließend gab es dann den Song in einer großartigen Live-Version. Nach riesigem Beifall richtete Beatrice das Wort an die Gäste: „Danke, Markus, für die netten Worte. Es freut mich, was Schönes aus der Schweiz zu sein, aber viel mehr freue ich mich, jetzt ein Teil von Sony zu sein. Es freut mich besonders, heute Abend hier dieses kleine Konzert zu geben. Denn dank euch gibt es diese Musik zu hören. Viele von euch haben daran gearbeitet, dass das was entstanden ist, da draußen zu hören ist. Diese Zusammenarbeit war für mich sehr emotional. Und alles, was draußen zu hören ist, muss erstmal drinnen anfangen.

Es war für mich so emotional, weil ich nach zehn Jahren gemerkt habe, dass es irgendwie Zeit für eine Veränderung ist. Irgendwie ist es Zeit, noch einmal neu anzufangen. So etwas tut man nicht einfach so. Viele Menschen haben mich begleitet, und doch merkt man: Es ist Zeit auszuziehen.“ Beatrice hielt kurz inne. „Ich bin gefühlt erwachsen geworden. Und so sehr man seine Familie liebt, merkt man, dass es Zeit ist, sein eigenes Zuhause zu suchen. Diesen Auszug habe ich gemacht und meine neue Wohnung, mein neues Zuhause bei Sony gefunden.“



Booking.com

Für diese Worte gab es tosenden Beifall. „Wenn man auszieht, entscheidet man auf einmal selber über alles. Man merkt aber auch, dass man dadurch Verantwortung für sich und das, was man tut, übernehmen muss. Ich kann für mich sagen, der Neuanfang war sehr emotional, und ich habe viele Tränen verfließen lassen und gleichzeitig Freudentränen vergossen. Und dabei ist das Nummer-1-Album ‚Balance‘ herausgekommen. Für diesen großartigen Neuanfang möchte ich mich bei euch bedanken. Und dieser gelungene Neuanfang kommt in ‚Alles in Balance – leise‘ deutlicher raus, wenn nur Klavier und meine Stimme klingen und die damit verbundenen Worte besser zu spüren sind.“ Deshalb gab es als zweiten Song „Neuanfang“ in einer „leisen“ Version. –> Alles in Balance – Leise

Lauter Applaus für die leise, starke Botschaft. Weil jeder Mensch einzigartig ist, sang Beatrice Egli den Titel „Unvergleichlich“. Und ohne Pause gab auch gleich den nächsten Hit und Namensgeber ihres Albums „Balance“. Chef Markus betrat noch einmal die Bühne und richtete das Wort an den erfolgreichen „Schweizer Export“: „Du bist nicht nur die schönste Schweizer Künstlerin, sondern auch die fleißigste.“ Dann rief er Katja Lindner, die Produktmanagerin von Beatrice zu sich. „Du hast alles so menschlich gemanagt und viel Herz und Liebe hineingesteckt. Eigentlich habe ich gedacht, dass so etwas gar nicht möglich ist. Du hast mir gezeigt, dass auch in einem Großkonzern Menschen und Seelen sind. Und du bist purer Schlager – dafür danke.“

« von 60 »

Beatrice nahm ihre Produktmanagerin in den Arm, wofür es wiederum jede Menge Applaus gab. Dem konnte Hartmann nur zustimmen und witzelte spontan: „Katja hält alles, was ich vorher versprochen hatte.“ Abgerundet wurde die Runde durch Lars Kegel, den Manager von Beatrice. „Lars bringt mich dazu, dass ich die Dinge verspreche, die Katja dann halten muss. Er hält uns alle ziemlich auf Trab.“

„Eines muss ich noch sagen“, fügte Beatrice noch hinzu. „Als ich gewechselt habe, habe ich gesagt, ich wechsele nicht zu Sony, ich wechsele zu Markus Hartmann. Er hat mich einfach überzeugt mit seinem…“ „Charme“, ergänzt der. „Du hast nie aufgegeben und mir immer neue Wege aufgezeigt. Du hast mir das Vertrauen in viele Menschen, das ich verloren hatte, zurückgegeben. Ich bin froh, in deinem Team zu sein, mit dir als Papa“, fuhr die Sängerin fort.

Eine Frage wollte Markus noch an diesem Abend beantwortet haben: “Du hast dieses Jahr unglaublich viel vor und einen vollen Terminkalender. Verrate uns deine Pläne!“ Und Beatrice Egli gehorchte: „Ich bin im letzten Jahr erfolgreich mit zwölf Tour-Shows gestartet, die alle ausverkauft waren. Deshalb spielen wir dieses Jahr 20 Zusatzshows. Dann darf ich noch zurück zu meinen Wurzeln und gehe bei ‚Deutschland sucht den Superstar‘ in die Jury.“ Papa Hartmanns Wunsch dazu: „Ich hoffe, dass du Bohlen richtig einen einschenkst.“ „Ich mache das auf die neutrale, charmante, schweizerische Art“, antwortete sie und ergänzte: „Es werden noch tolle neue Projekte kommen, die in Richtung Kino oder so gehen.“ Wow, was für eine Botschaft: Erobert die Sängerin dieses Jahr auch noch die Leinwand?

Die neue Single „Du, Du, Du“ durfte natürlich auch nicht fehlen. Denn Beatrice gestand: „Schlager war für mich schon immer die beste Droge.“ Und was wäre ein Schlager ohne das Thema Liebe? Die Aufforderung des nächsten Titels war daher eindeutig: „Verlieb‘ dich nicht ohne mich“. Eigentlich sollte das schon der letzte Song gewesen sein, doch das Publikum wollte mehr und forderte eine Zugabe. Strahlend gab Beatrice zu: „Damit haben wir gar nicht gerechnet. Dann machen wir doch passend zur Situation: ‚Ungeplant schön‘.“ Damit ging dann auch ein unvergesslicher Konzertabend zuende. Dafür möchte sich Schlagerzeile® bei Beatrice Egli und Sony Music an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken.

Trackliste des intimen Konzerts

  • 1. „Volles Risiko“
  • 2. „Neuanfang“
  • 3. „Unvergleichlich“
  • 4. „Balance“
  • 5. „Du, Du, Du“
  • 6. „Verlieb‘ dich nicht ohne mich“
  • 7. „Ungeplant schön“
Beatrice Egli - Intim-Konzert bei Sony

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Roland Kaiser sorgt für mehr Lebensqualität

10.000 Euro Spende für Food-Truck Roland Kaiser gehört zu den angesagtesten Künstlern. Regelm...

Zarrella Show: Party mit Mambo, Aperol und Kaisers Geheimnissen

Offiziell bestätigte Gäste der Giovanni Zarrella Show im August Es sind zwar noch 39 Tage, abe...

Schlagertitan sagt Europameister voraus

Bernhard Brink, der Wahrs(chl)ager Die Fußball-EM war gerade in vollem Gange, Bernhard Brinks P...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert