Die Sesamstraße mit allen Sinnen fühlen

Aktionstag in Hamburg zum 50. Geburtstag

Ungewöhnlich viele Kinder zerrten ihre Eltern und Großeltern gestern ins Museum, genauer gesagt ins Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe. WER war dafür der Auslöser? WIE konnte das passieren? WAS war da los? Untertitel: Wieso, Weshalb, Warum? Alle haben gefragt, keiner blieb dumm. Eine Antwort klärt all diese Fragen auf einmal: Die Sesamstraße wurde 50 Jahre alt.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Der Anschnitt der Torte wurde von allen mit ganz viel Spannung erwartet. Foto: Fracasso

Sicher hat die Sesamstraße auch Eure Kindheit geprägt. Haben wir nicht alle mit Graf Zahl das Zählen gelernt, im Wohnzimmer nach “Mana Mana” getanzt und am liebsten mit Ernie und seinem Quietscheentchen zusammen gebadet? Gestern gab es zum Geburtstag der Kinderserie einen Aktionstag für alle Sinne für die Kleinen von heute und damals. Man konnte die Sesamstraße nicht nur optisch genießen, sondern auch Unterhaltungen mit Ernie und Bert und Elmo führen, Samson Geschichten lauschen. Alle Serienstars waren live und in Farbe zum Anfassen vor Ort.

Museumsdirektorin Prof. Tulga Beyerle und Stefan Giese schneiden um Punkt 15.00 Uhr die riesige Geburtstagstorte an. Foto: Fracasso

Da alle Figuren natürlich bei der großen Party dabei sein wollten und sollten und auch jede Menge kleine und große Kinder zu Gast waren, musste eine riesige Geburtstagstorte aufgefahren werden. Das übernahm Stefan Giese, Geschäftsführer der Bäckerei/Konditorei von Allwörden: “Meine Kollegen haben die Torte mit 5 Leuten in 3 Tagen hergestellt und so kalkuliert, dass rund 600 Stücke herauskommen.” Es entstand ein Prachtstück von Schokoladencremetorte in der Größe von zwei Banketttischen mit herrlich bunten Verzierungen und natürlich einem großen Bild der feiernden Sesamstraßenbewohner darauf. Nicht zu vergessen auch die integrierten Krümelmonster-Cupcakes, die reißenden Absatz fanden.

Wer nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand war, konnte im Kino nochmal schnell in die Sesamstraße reinschauen. Samson und Elmo gaben Interviews und standen in einer Fragestunde Rede und Antwort. Ernie und Bert waren für jedes Selfie zu haben. Da standen dann nicht nur junge Besucher Schlange.

Elmo mit seinem Darsteller Martin Reinl und Moderator Julian Schlichting, Foto: Fracasso

Im Untergeschoss des Museums fanden sich die kreativen Köpfe der Sesamstraße ein. Beim Susi-Schraube-Bastelworkshop unterstützte Cecile Noldus, die Susi Schraube gestaltet hat, die Besucher beim Erfinden, Planen, Gestalten und Herstellen pfiffiger Lösungen für alltägliche Situationen und Probleme. Aus Draht, Holz, Papier und Knete entstanden hier Aufräummaschinen, Freunde-Roboter, Menschenduplizierer, und und und.

Viele kleine Erfinder trafen sich zum Susi Schraube Bastelworkshop. Hier ist eine Tierfütterungs- und Gesellschaftsmaschine entstanden. Foto: Fracasso

Nebenan beim Plonsters-Fimo-Workshop konnten die Kinder gemeinsam mit dem Künstler Marlin van Soest ihre eigenen kleinen Monster lebendig werden lassen und im Anschluss mit nach Hause nehmen. Beide Kreativangebote waren restlos ausgebucht.

Unsere Kinderreporterin Finja hat ein Exklusiv-Interview mit Ernie und Bert geführt, das sie Euch morgen an dieser Stelle präsentiert:

Ernie und Bert im Exklusiv-Interview

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Giovanni Zarrella: Ein italienischer Abend aus der Lokhalle

Herbstausgabe der Zarrella Show erstmalig aus Göttingen Der Herbst ist gerettet! Auch in der st...

Marie Reim: Das ist ihr Hercules

Marie Reim zeigt ihre neue Liebe Zu ihrem 24. Geburtstag schenkte er ihr zwei Tickets nach Hambu...

Roland Kaiser: Herr der Elemente

Konzert in Hannover startet verspätet wegen Evakuierung Der Sommer 2024 zeigt sich in Deutschla...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert