Eric Philippi
0 00 2 min 1 Jahr 186

Newcomer ist überwältigt

“Schockverliebt, hab’ dich nicht aus dem Kopf gekriegt”, diese Zeile des Refrains bekommen derzeit viele Schlagerfans nicht aus dem Kopf. Eric Philippi zählt zu den vielversprechenden Newcomern des Genres. Was der Sänger zu seinem Erfolg sagt, verriet er “MDR um 4”.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/

CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw

täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Es ist gerade mal ein Jahr her, da gewann der 25-Jährige, der optisch zwischen Andreas Gabalier und James Dean anzusiedeln ist, die Schlagerchallenge von Florian Silbereisen. Seitdem ist die Schlagerwelt “schockverliebt” und der Terminkalender des Newcomers randvoll. Mit so einem Erfolg hatte Eric Philippi selbst gar nicht gerechnet und ist zugegebenermaßen überwältigt. “Ich bin nach wie vor noch nicht wirklich angekommen”, gesteht der gebürtige Saarländer. “Es fühlt sich immer noch sehr surreal an.”

Denn was viele nicht wissen: Eric steht nicht gern im Mittelpunkt. “Insofern ist es schon komisch, dass die Leute mich immer mehr erkennen”, gibt er ehrlich zu. “Ich kann eigentlich gar nicht mit so viel Aufmerksamkeit und diesem Druckgefühl umgehen.”

Ehrliche Worte. Doch er fügt überglücklich hinzu: “Andererseits gibt es mir sehr viel, und ich kann mir nichts Schöneres vorstellen.”

Schlagerzeile meint: Lieber Eric, Du hast die Schlagerwelt auf den Kopf gestellt, und wir sind alle schockverliebt. An den Ruhm gewöhnst Du dich sicher noch. Bleib so bescheiden, wie Du jetzt bist.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Heino: Back to USA

Heino gibt am Muttertag Konzert in New Jersey Dieser Mann ist nicht zu stoppen. Im zarten Alter ...

Beatrice Egli: Alles in Balance – Leise

Beatrice Egli im Generic Interview Mit deinem Album „Balance“ hast du einen kompletten Neuan...

Roland Kaiser: “Du lieferst vielen den Soundtrack des Lebens“

Kaiser seit 50 Jahren auf der Bühne Ehre, wem Ehre gebührt. 180 Minuten ging die Jubiläumssho...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert