Lena Valaitis
0 00 5 min 11 Monaten 483

Ein stiller Rückzug aus dem Rampenlicht

Jürgen Drews hat es letztes Jahr getan. Vicky Leandros verabschiedet sich dieses Jahr mit einer Tour von der Bühne. Eine weitere große Stimme des deutschen Schlagers hat bereits die Bühne verlassen – ganz ohne Medienrummel und Abschiedstour: Lena Valaitis genießt jetzt Oma-Freuden statt Rampenlicht.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/

CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw

täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Der Vorhang ist gefallen, die Lichter in den Konzertsälen sind erloschen. Lena Valaitis hat ihre musikalische Karriere an den Nagel gehängt. Leise verließ sie das Rampenlicht, ohne noch einmal eine Tour zu starten.

Mehr als 5 Dekaden gehörte die ewig junge Lena Valaitis zu den ganz Großen Damen im deutschen Schlager. Mit ihrer unvergleichbaren glasklaren Stimme schrieb die 79-Jährige Schlagergeschichte.

Bereits 1970 bekam die in Litauen geborene Anele Luise Valaityte mit ihrer Band Frederik Brothers den ersten Plattenvertrag bei Philips. Die erste Single der Band “Halt das Glück für uns fest” erschien danach im Sommer desselben Jahres. In der damaligen ZDF-”Drehscheibe” war Lena 1970 das erste Mal zu sehen.

Erste Erfolge stellten sich 1971 mit der deutschen Version des “Nickel-Songs” ein. Mit Erfolsproduzent Jack White an ihrer Seite entstanden Hits wie “So wie ein Regenbogen” und “Bonjour mon amour”.

Ab in die Top 20 ging es 1976. Mit “Da kommt José, der Straßenmusikant” und der deutschen Version von “Amazing Grace (Ein schöner Tag)” zog Lena in die deutschen Singlecharts ein.

Ihr Debüt beim deutschen Vorentscheid zum ESC startete die attraktive Sängerin im selben Jahr mit dem Titel “Du machst Karriere”.

Auch die Filmwelt wurde auf ihre unverwechselbare Stimme aufmerksam. Dem Spielfilm “Der Mädchenkrieg” lieh sie ihre Stimme, und sie sang Chansons.

Der ganz große Durchbruch stellte sich dann 1981 ein. Gemeinsam mit “Mr. ESC” Ralph Siegel trat sie ein Jahr vor Nicole und “Ein bisschen Frieden” mit dem Song “Johnny Blue” an. In Dublin belegte sie damit hinter der britischen Band “Bucks Fizz” den zweiten Platz.

Mit Schlagerkollege Costa Cordalis sang sich Lena Valaitis mit dem von Peggy March geschriebenen Titel “When the rain begins to fall” in die Herzen der Schlagerfans. Der Auftritt 1985 in der ZDF-Hitparade mit der deutschen Fassung “Wenn der Regen auf uns fällt” war sehr farbenfroh und legendär.

Weitere Duettpartner waren Roland Kaiser und Hansi Hinterseer. Über Jahrzehnte begeisterte die immer junge Lena Valaitis die Schlagerwelt. Denn ihre Sprache ist seit jeher die Musik.

Ihr letztes Album liegt mittlerweile schon fünf Jahre zurück. 2018 erschien das Album mit dem prägnanten Titel “Meine Sprache ist die Musik”.

2020 trat sie zum letzten Mal im ZDF-Fernsehgarten auf.

Lena Valeitis hat sich für einen ruhigen Abschied vom Rampenlicht entschieden, verriet sie der Abendzeitung München. Ihre neue Leidenschaft ist Großmutter sein. Enkel Eden nimmt seine Oma voll ein und genießt die Aufmerksamkeit.

Lena lebt in München, nicht weit von ihrem Sohn Don, Schwiegertocher Lidia und Enkel Eden.

Sohn Don ist der Sohn aus ihrer zweiten Ehe mit dem 2018 verstorbenen Schauspieler, Regisseur, Autor und Kabarettisten Horst Jüssen.

Oma Lena ist mächtig stolz auf den fünfjährigen Eden. “Unser Kleiner ist eine große Aufgabe,” berichtet sie. “Eden ist so ein spannendes Kind. Er bringt so viel Interessantes ins Leben und nimmt mich mit in seine Welt. Ich sehe durch ihn alles nochmal mit anderen Augen.”

Und auch die musikalische Seite scheint er von Oma geerbt zu haben. “Mein Enkel komponiert sogar schon selbst”, erzählt die 79-Jährige stolz. “Wenn ich ihm etwas vorsinge, sagt er: ‘Nonna, und jetzt singe ich dir mein Lied vor.’ Er wandelt es dann in andere Worte mit einer anderen Melodie um, total süß.”

Da hat Lena vielleicht einen künftigen Duettpartner für ein Comeback gefunden…

Auf die Frage, wie sie es schafft, immer noch so jung und gut auszusehen, antwortet sie: “Ich mache mir darüber nicht allzuviele Gedanken. Was mit meinem Körper beim Älterwerden passiert, akzeptiere ich einfach.” Sie nimmt jede Falte mit Humor und Respekt. Wenn sie mal unzufrieden ist, fragt sie sich selbst: “Und Lena, wie alt bist du?” Dann hält sie es wie ihr Evergreen “Ob es so oder so oder anders kommt”, man kann es eben nicht ändern.

Wir wünschen Dir einen angenehmen Ruhestand und vor allem Gesundheit, Lena, und werden Dich, Deine unverwechselbare Stimme und Deine tollen Songs vermissen. Wir hoffen noch auf eine neue “Best of”.

Lena Valaitis

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Heino: Back to USA

Heino gibt am Muttertag Konzert in New Jersey Dieser Mann ist nicht zu stoppen. Im zarten Alter ...

Beatrice Egli: Alles in Balance – Leise

Beatrice Egli im Generic Interview Mit deinem Album „Balance“ hast du einen kompletten Neuan...

Roland Kaiser: “Du lieferst vielen den Soundtrack des Lebens“

Kaiser seit 50 Jahren auf der Bühne Ehre, wem Ehre gebührt. 180 Minuten ging die Jubiläumssho...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert