Maite und Michael Patrick Kelly: Erst solo kam das Glück

Was die beiden Geschwister verbindet

Maite Kelly und Michael Patrick Kelly, auch als Paddy bekannt, entstammen beide der musikalischen Kelly Family. Dass das Leben in einer so erfolgreichen Großfamilie nicht immer leicht ist, ist bekannt. Die Geschwister verbindet ein besonderes Band. Auch musikalisch gibt es Parallelen. Maite und Patrick fanden ihr Musiker-Glück erst als Solokünstler.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

“Sieben Leben für dich”, “Einfach Hello” und “Warum hast du nicht nein gesagt” – die Liste der Hits von Maite Kelly ist schier unendlich.

Auch Bruder Michael Patrick Kelly hatte bereits viele Hits als Solokünstler. “ID”, “Roundabouts”, “Blurry Eyes” und “Beautiful Madness” stürmten die Charts.

Kein Wunder. Maite und ihr Bruder, der früher “Paddy” genannt wurde, bekamen das musikalische Talent förmlich in die Wege gelegt. Ihre Anfänge hatten Beide in der musizierenden Großfamilie.

Als Kind hatte Maite es nicht leicht. Sie hatte zu viel auf den Rippen und wurde deshalb von ihren Geschwistern geärgert. Aufgrund ihres Übergewichts fiel ihr das Tanzen schwer. Doch ihre Stimme und ihr Talent zum Schreiben brachten Songs wie “Roses of Red” und trugen zum Erfolg der Kellys bei.

Ihr Lieblingsbruder Paddy war der Einzige, der zu seiner Schwester hielt, und prophezeite seiner kleinen Schwester: “Du schaffst das. Eines Tages kommst du ganz groß raus.”

Wie recht er behalten sollte, wusste damals wahrscheinlich nicht mal der junge Prophet selbst. Musikalisch sollte sie Jahre später zum gefeierten Schlagerstar werden. Als Duett-Partnerin von Roland Kaiser setzte sich Maite ein Denkmal. Auch tänzerisch sollte Maite die Welt auf den Kopf stellen. Gemeinsam mit Tanzpartner Christian Polanz holte sie bei der RTL-Tanzshow “Let’s Dance” den Titel “Dancing Star 2011”. Die Pfunde purzelten, die Liste der Hits nahm kräftig zu. Auch heute ist sie mit ihrem “Let’s Dance”-Partner noch eng befreundet. “Wenn ich die Stupsnase von Christian sehe, erinnert sie mich immer an die Nase von Michael Patrick”, verrät Maite. “Das schaffte von Anfang an ein vertrautes Gefühl.”

Als Vater Dan 2002 im Alter von 71 verstarb, brachte das bei der Kelly Family den Bruch. Die Familie ging auch musikalisch eigene Wege. Einige Kellys versuchten ihr Glück als Solokünstler. Von den elf Geschwistern sind Maite und Michael Patrick am erfolgreichsten solo durchgestartet. Auch privat sind die Geschwister noch immer stark verbunden. “Wenn ich mal eine zweite Meinung brauche, hole ich sie am liebsten von Maite” gibt Paddy ehrlich zu. Und das scheint ja auch gut zu funktionieren. Beide erfolgreicher denn je und hatten so auch keine Zeit, beim Comeback der Kelly Family mitzumachen.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Stefan Mross: Wieder eine Strafanzeige

Hat Stefan Mross Rentner beim Hauskauf betrogen? Es geht um das ehemalige Zuhause von Stefan Mro...

Uta Bresan: Das große Schlager Open Air ersatzlos abgesagt

Offene Worte vom Veranstalter Wir haben schon nicht schlecht gestaunt, als uns die Pressemitteil...

Francine Jordi ist sich sicher: „Liebe zweifelt nicht“

Kein Zweifel - „Liebe zweifelt nicht“ wird ein Hit! Sie ist in der Schweiz ein Superstar. In...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert