Peter Urban

Peter Urban: Eine ESC-Legende nimmt Abschied

ESC zum letzten Mal mit Peter Urban

Er gehört zum ESC wie die bunten Musikbeiträge. Die Rede ist von der deutschen ESC-Stimme: Peter Urban. Am 13. Mai kommentiert der 74-Jährige zum 25. Mal das ESC-Finale und nimmt damit auch Abschied von seiner langjährigen Aufgabe.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Wenn ein Mensch neben Ralph Siegel ESC-Geschichte geschrieben hat, dann ist es Peter Urban. Legendär kommentierte der NDR-Journalist mit der teilweise recht scharfen Zunge das größte Musikevent der Welt seit 1997.

“Seit 1997 habe ich erlebt, wie stark der ESC an Bedeutung, Aktualität, Vielfalt und Qualität gewonnen hat. Ich habe mich bemüht, den Wandel vom traditionellen Grand Prix zum weltweiten Top-Event der internationalen Musikszene den deutschen Zuschauern nahezubringen.

Mal informativ und sachlich, mal emotional und mit leiser oder lauterer Ironie waren meine Kommentare.

Ich hoffe, dass ich auch in den Jahren mit schwächeren deutschen Ergebnissen mit meinen Kommentaren mitgeholfen habe, das Interesse für diese faszinierende, einzigartige Veranstaltung, die in der Welt Ihresgleichen sucht, hochzuhalten.

Ich bedanke mich für das Vertrauen und die langjährige Treue. Es war mir eine Ehre und ein großes Vergnügen!” so Urban, der sich bereits 2013 offiziell in den Ruhestand verabschiedet hat.

Für das ESC-Halbfinale und das Finale stand der Journalist mit der markanten Stimme aber weiter zur Verfügung. Bis zu diesem Jahr. Mit dem ESC-Finale am 13. Mai 2023 und den deutschen Teilnehmern “Lord of the Lost” ist dann Schluss.

Frank Beckmann, NDR-Programmdirektor gibt zu: “Ich bin ein großer Peter-Urban-Fan und möchte ihm im Namen des ganzen NDR für sein herausragendes Engagement für den ESC danken.

Er kennt den Wettbewerb wie wohl kaum ein anderer. Seine Kommentare sind aufschlussreich, trocken und auf den Punkt gebracht – eben Kult.

Ihm gelingt es, kein Blatt vor den Mund zu nehmen und zugleich wohlwollend und respektvoll zu kommentieren. Seine Begleitung über eine ganze Generation hinweg hat den ESC geprägt. Wir werden ihn vermissen!”

Klar, dass der NDR Peter Urban nicht ohne gebührende Ehrung gehen lässt. Am Abend vor dem großen Finale in Liverpool widmet ihm der NDR am 12. Mai um 20.15 Uhr ein 90-minütiges Portrait.

Dieses trägt den passenden Titel “Lena, Stefan Raab und Co. – Peter Urbans 25 legendäre ESC-Momente”. Dabei kommt auch Peter Urban selbst viel zu Wort und erinnert sich an seine größten und bewegendsten ESC-Momente.

Auch Schlagerzeile wird die ESC-Stimme und seine Kommentare, über die wir häufig schmunzeln mussten, wirklich vermissen. Wie der NDR diese Lücke füllen will, bleibt ernsthaft abzuwarten.

Dieses Jahr freuen wir uns auf einen letzten großen Abend mit Peter Urban. Selbstverständlich sind wir auch am 12. Mai dabei und schauen uns das Portrait an.

Mit Peter Urban geht ein Stück ESC-Geschichte. Wohlverdienten Ruhestand weiterhin! Und zum Schluss: Wir wünschen für die kommenden Jahre das wichtigste: Gesundheit!

Peter Urban
“Bild: NDR/Benjamin Hüllenkremer” (S2)

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Jørgen Olsen & Alexandra Hofmann: ESC-Träume mit Stereoact

ESC-Song auf Deutsch und im Remix Remixe gibt es wie Sand am Meer. Für richtig gute Remixe ist ...

Bock auf Sommer im Winter am Rhein?

Julian Sommer macht große Ankündigung Die Liste seiner Hits ist ellenlang. In nur vier Jahren ...

Label-Lines: Neue Schlager von den Schlager-Labels

Neue Musik 17.05.2024 Neue Schlager stellen Euch die deutschen Schlagerlabels in dieser Kategori...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert