Schlagermove Golf

Schlagermove goes Golf & Friends:

Ein Festival der Liebe auf dem Golfplatz

Wo sonst Stille und Konzentration dominieren, war alles auf links gedreht. Bereits zum zweiten Mal war auf dem Golfplatz an der Pinnau in Quickborn der Schlager los. Dafür natürlich verantwortlich: Das Schlagermove-Team mit seinem weltweit einzigartigen Konzept des Schlagermove „Golf & Friends“-Turniers.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Für Golf braucht man Ruhe, Konzentration und Ausdauer. Auf dem Green an der Pinnau sah das am Samstag allerdings ganz anders aus. Überall hingen Sonnenblumen und bunte Ballons, schon von weitem hörte man Hits wie „Hossa“ und „Ein Bett im Kornfeld“. Die Caddys waren bunt geschmückt, und auch die Golf-Carts sahen aus wie ein Karnevalsumzug. Das sprang auch auf die Golfer über. Statt elitärer Garderobe waren auf dem Green Schlaghosen, glitzernde Anzüge, schrille Hemden und viiiieeel zu große Sonnenbrillen zu finden.

Wenn die Schlagermove-Veranstalter zu „Schlagermove goes Golf & Friends“ laden, handelt es sich um ein ganz besonderes Golfturnier. „Mit 120 Teilnehmern waren wir dieses Jahr restlos ausgebucht“, berichtet uns Veranstalter Frank Klingner stolz. Auch, wenn die Sonne nicht so sehr wie letztes Jahr vom Himmel lachte und ein kräftiger Wind ebenfalls am Turnier teilnahm, war die Stimmung fantastisch, und pünktlich um 11.00 Uhr konnte das 18-Loch-Turnier mit einem Kanonenstart beginnen. Dieser war allerdings nicht bei allen Löchern, wahrscheinlich aufgrund des Windes oder der Schlager, zu hören. Gespielt wurde wieder „Florida Scramble“. Für alle Nichtgolfer: Ein Flight, also ein Team, besteht aus vier Spielern, die mindestens ein Handicap von 54 vorweisen können. 

Klar, dass auch Schlagerzeile® bei solch einem Event nicht fehlen darf. An Tee 1 überraschte Kinderreporterin Finja die schlagerwütigen Golfer mit einem Schlagerquiz. Alternativ durften sie am Schlagerzeile®-Stand aber auch ihre Stimmen ölen und einen Schlager zum Besten geben.

Auf Platz 1 von „Schlagermove goes Golf & Friends“, präsentiert von Schlagerzeile®:

Drafi Deutscher – „Marmor, Stein und Eisen bricht“

Auf Platz 2: Schlagerlegende Jürgen Drews – „Ein Bett im Kornfeld“

Platz 3 teilen sich Marianne Rosenberg und Bill Ramsey – „Er gehört zu mir“ punktgleich mit „Zuckerpuppe aus der Bauchtanztruppe“

Anschließend gab es noch ein Flight-Shooting für‘s „CD-Cover“. Danach durfte dann auch von Tee 1 gut gelaunt abgeschlagert werden. Der Rückenwind kam den Golfern dabei sehr gelegen. 

Von Tee zu Tee wurde die Stimmung immer noch ein wenig besser, wobei man eigentlich schon am Anfang dachte, dass das kaum noch möglich ist. Auf die Frage, ob die Schlagergolfer mit ihrer persönlichen Leistung zufrieden sind, hörten wir immer häufiger: „Mal so, mal so…“ Die golferische Leistung stand bei diesem Turnier aber ohnehin nicht im Vordergrund. „Heute wollen wir alle Spaß haben“, waren sich die Flights einig. Schlager verbindet eben!

Zwischen 16.30 Uhr und 17.00 Uhr trafen die Teams wieder am Clubhaus ein. Doch wer dachte, die Schlagergolfer seien nach 18 Löchern, rund 20.000 Schritten und jeder Menge frischer Luft müde, irrte gewaltig. Die Veranstalter Frank Klingner und Frank Ehrich luden auf der Dachterrasse des Golfclubs zur After Move Party. Bevor feierlich die Gewinner verkündet wurden, gab es für alle einen kleinen Imbiss, begleitet vom Schlagermove-DJ. Auf der Terrasse sorgte Rex Cordales für Stimmung und schaffte es sogar, die Golfer zum Tanzen und zu einer Polonaise zu bringen.

Doch nun zum schlagertastischen Endscore: Mit 68 Schlägen brutto ganz vorn lagen Celina Lyn und Frank Möller mit Bettina und Jan-Oliver Schröder (alle Golfclub an der Pinnau), die sich damit Tickets für DJ Ötzis Mountain Mania (–> https://www.mountain-mania.de/) sichern. Die Plätze 5 bis 2 lagen jeweils nur einen Netto-Punkt auseinander und gingen mit GolfHouse-Gutscheinen an:

  • Platz 5, 54 Nettopunkte: Dagmar Meyer-Kehmann, Wolfgang Meyer, Frank Schultz (alle GC an der Pinnau) und Tobias Knappe (Märkischer GC)
  • Platz 4, 55 Nettopunkte: Jutta und Dirck Hanßen (Gut Apeldör) sowie Agostinho Else-de Sousa und Stephan Meyer (GC an der Pinnau)
  • Platz 3, 56 Nettopunkte: Ina Keune, Annegret Hansen, Stefan Neuburg (alle GC an der Pinnau) und Jan Hildebrandt (Fleesensee)
  • Platz 2, 57 Nettopunkte: Britta Drutschmann und Stefan Henkensmeier (GP Soltau) sowie Simone Römer und Andreas Paulsen (GC an der Pinnau)

Platz 1 belegten mit einem etwas deutlicheren Vorsprung und 60 Nettopunkten vom Golfclub an der Pinnau Tammy, Iris und Thomas Jöns mit Jannik Beuck. Einen Sonderpreis haben sich Andrea Meyser und Torsten Lübbers gesichert, die mit besonders viel Mühe und Kreativität ihr Cart geschmückt und sich vorbereitet haben, zu Turnierbeginn aber plötzlich ganz allein dastanden, da ihre Flight-Partner nicht erschienen waren. Letztendlich wurden sie von einem anderen Team aufgenommen und hatten trotzdem Spaß am Golf-Festival der Liebe.

„Es war wieder ein tolles Turnier“, freut sich Frank Klingner. „Wir freuen uns über den riesigen Zuspruch in diesem Jahr und jetzt schon auf die dritte Runde ‚Schlagermove goes Golf & Friends‘. Den genauen Termin geben wir Ende des Jahres bekannt.“

Schlagermove Golf

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Roland Kaiser sorgt für mehr Lebensqualität

10.000 Euro Spende für Food-Truck Roland Kaiser gehört zu den angesagtesten Künstlern. Regelm...

Zarrella Show: Party mit Mambo, Aperol und Kaisers Geheimnissen

Offiziell bestätigte Gäste der Giovanni Zarrella Show im August Es sind zwar noch 39 Tage, abe...

Schlagertitan sagt Europameister voraus

Bernhard Brink, der Wahrs(chl)ager Die Fußball-EM war gerade in vollem Gange, Bernhard Brinks P...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert