Julia Raich: Von Cinderella zur Weihnachtsfrau

Der Schlagerprinzessin erster Weihnachtssong

Kennt Ihr die Geschichte vom Weihnachtsmann? Sicher, werdet Ihr jetzt sagen, die kennt doch jedes Kind.
So schön die Geschichte auch ist, sie hat einen langen, weißen Bart. Deshalb wird der Weihnachtsmann dieses Jahr abgelöst – von Weihnachtsfrau Julia.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Julia Raich liebt den deutschen Schlager. Schon als Kind wollte sie Sängerin werden. Doch sie hatte auch einen Plan B. Der lautete “Prinzessin”. Doch Julia Raich hat noch eine weitere Leidenschaft. Sie liebt Schuhe. Unzählige Paare füllen in ihrem Eigenheim ein ganzes Zimmer.

Jetzt greift die “Cinderella” des Schlagers dem Weihnachtsmann unter die schwer bepackten Arme. Nach ihrem Erfolgsalbum “Mein Schlagerr(a)ich und der Powersingle “Kopf durch die Wand” hält “SchlagerCinderella” noch eine Überraschung für ihre Fans bereit. Das Krönchen legt Prinzessin Julia kurz ab, tauscht es gegen einen Zuckerstangen-Haarreif, und sie wird zur Weihnachtsfrau. Damit präsentiert die sympathische Österreicherin ihren ersten Xmas-Song. In den werden sich nicht nur ihre Fans sofort verlieben.

Als Weihnachtsfrau macht Julia nicht nur eine verdammt gute Figur, sondern der X-Mas-Titel bringt einfach alles mit: Neben den typischen Glöckchen coolen Foxrhythmus, der zum Tanzen einlädt. Und das Beste: Der freche Text: “Merry Christmas mal ganz anders. Santa Claus, du weißt, ich kann das” geht sofort ins Ohr und bleibt da. Hört Ihr den Song, habt Ihr die schöne Bescherung! Ein Ohrwurm, der Spaß macht.

Mit sehr viel Augenzwinkern emanzipiert Julia den Weihnachtsmann. Frei nach dem Motto “Was der Weihnachtsmann kann, kann die Weihnachtsfrau schon lang.” “Hab’ die Bewerbung abgeschickt, ‘ne Antwort kam sofort zurück. Das Weihnachtsamt hat nur gesagt, ein Weihnachtsmann, der braucht ‘nen Bart.”

Das humorvolle Video macht besonders viel Spaß. Besonders die süße selbstbewusste Weihnachtsfrau wünscht sich so mancher Mann unter dem Tannenbaum. Wenn die Weihnachtsfrau so über den Bildschirm tanzt und pünktlich die Geschenke bringt, kann Santa guten Gewissens in den Ruhestand gehen.

Für das Video wurde Weihnachten vorgezogen. Vorletzte Woche wurde es in Wien innerhalb nur eines Tages gedreht. Zwei ganze Tage wurde das gesammelte Material geschnitten, fertig war das Weihnachtswunder.

Schlagerzeile meint: Wie haben wir ohne die Weihnachtsfrau die letzten Jahre Weihnachten gefeiert?

Eine Warnung noch:
Der Song macht süchtig… Vorsicht, kultverdächtig…

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Christin Stark: Begeistert vom eigenen Video

Neues Video zu „Lass mich gehen“ fertiggestellt Christin Starks Terminkalender platzt aus al...

Label-Lines: Neue Schlager von den Schlager-Labels

Neue Musik 23.04.2024 Neue Schlager stellen Euch die deutschen Schlagerlabels in dieser Kategori...

Die Amigos: So pünktlich wie ein Schweizer Uhrwerk

Schlagerduo kündigt neues Album für August an Auf die Brüder und Amigos Karl-Heinz und Bernd ...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert