Sabrina Berger Single

Sabrina Berger: „Hey, was geht ab“ diesen Sommer?

Kultballade der 4 Non Blondes wird zur Party-Hymne

Es war einer der ganz großen Kuschelsongs der 1990er Jahre – „What’s up“ von den 4 Non Blondes. Genau 25 Jahre nach den 4 Non Blondes hat sich Sabrina Berger den Song nun geschnappt und daraus eine fette Partyhymne für den Sommer gemacht.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Die 4 Non Blondes gehörten zu den angesagtesten amerikanischen Alternative-Rock-Bands der 1990er Jahre. Das bekannteste Mitglied ist Linda Perry, die 1993 „What’s up“ schrieb, womit die Band ihren größten Erfolg landen sollte. Das ist mittlerweile schon 25 Jahre her, und der Song, zwar immer noch Kult, ist nicht mehr täglich zu hören. Das wird sich künftig aber ändern. Dafür sorgt Sabrina Berger, die sich den Titel mit Produzent Eric Sylaar vorgenommen hat. Und wie es sich für einen Song aus dem Hause Fiesta Records gehört, ist daraus ein fetter Popschlager geworden, der dieses Jahr die Dancefloors füllen wird.

Anstatt nach dem Song zu kuscheln, darf nun also nach der 2024er-Version abgefeiert werden. Dazu sorgt die attraktive Sängerin mit ihrer großartigen Stimme für gute Laune und Summerfeeling. Mitfeiern könnt Ihr seit dem 14. Juni, denn da feierte „Hey, was geht ab“ Release. Schwelgt mit in Nostalgie – jetzt ist Party statt Kuscheln angesagt. Danke, Sabrina, für die geile Nummer.

Sabrina Berger Single

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Roland Kaiser sorgt für mehr Lebensqualität

10.000 Euro Spende für Food-Truck Roland Kaiser gehört zu den angesagtesten Künstlern. Regelm...

Zarrella Show: Party mit Mambo, Aperol und Kaisers Geheimnissen

Offiziell bestätigte Gäste der Giovanni Zarrella Show im August Es sind zwar noch 39 Tage, abe...

Schlagertitan sagt Europameister voraus

Bernhard Brink, der Wahrs(chl)ager Die Fußball-EM war gerade in vollem Gange, Bernhard Brinks P...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert