Peter Wackel, ©Fracasso
1 00 4 min 1 Jahr 536

Wackel ist Kult

Denkt man an Mallorca, fallen einem spontan Sonne, Meer, Palmen, der Ballermann und Peter Wackel ein.  Auf der Baleareninsel weht ein anderer Schlagerwind. Stimmt man den Hit “Joana” an, schreit jeder “Du geile Sau” und denkt nicht an den seriös gekleideten Roland Kaiser. Peter Wackel hat es unumstritten geschafft:  Wackel ist Kult und setzt neue Maßstäbe, das W – ein Markenzeichen. 


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/

CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw

täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Peter Wackel erblickte 1977 als Peter Steffen Haas das Licht der Welt. Im beschaulichen fränkischen Bubenreuth entdeckte der junge Steffen schon recht früh seine Liebe zur Musik. Der heutige Ballermannstar sang im Schulchor. Abgerundet wurden seine musikalischen Fähigkeiten durch Gitarrenunterricht. Auch sanftere Töne schlug der jetzige Partysänger beim Violinen- und sogar Orgelunterricht an. Seine ersten musikalischen Gehversuche machte Steffen als Sänger und Alleinunterhalter in seiner Heimat, wo er auch als Moderator durchstartete. 

Seinen ersten regionalen Hit hatte er mit einem Backstreet Boys-Cover der Single “Quit playing games”. Der sympathische Sänger machte daraus kurzerhand mit viel Wortwitz den Song “Vier”. 

1999 dann endlich der verdiente überregionale Durchbruch mit “Party, Palmen, Weiber und ‘n Bier”. 

Bereits 3 Jahre vorher hatte sich der heute 45-Jährige bereits mit seinen Auftritten einen Namen auf Mallorca gemacht. 

Heute ist Bierkönig-Matador Peter Wackel ein Publikumsmagnet der balearischen Partyinsel. Man verlieh ihm sogar den Titel “Offizieller Palma Beach Botschafter”. In dieser Funktion, die vom Rathaus und der Vereinigung Palma Beach ins Leben gerufen wurde,  wirkt Peter Wackel als Botschafter dem Fehlverhalten des Sauftourismus entgegen. 

Mitlerweile hat Wackel über 200 Songs aufgenommen,  darunter stolze 12 Top 100-Chartplatzierungen wie “Scheissdrauf, Mallorca ist nur einmal im Jahr”. Ebenso sind Singles wie “I love Malle”oder “Die Nacht von Freitag auf Montag” bereits legendär. Unzählige Fernsehauftritte sowie eigene TV-Shows runden zusammen mit dem Unternehmen “Partyreisen” die unglaubliche Karriere des ehemaligen Schulchorsängers ab. Und auch während der Pandemie war Wackel alles andere als untätig. Mit eigenem mallorquinischen Wein stieg der Entertainer auch noch erfolgreich ins Winzergeschäft ein.

Die harte Arbeit wurde unter anderem mit dem Gold Award belohnt, der Partysänger wurde das Werbegesicht des Discounters Lidl.

Was den vielseitigen Geschäftsmann so erfolgreich macht, ist schnell erklärt: Was der Wahlmallorquiner anfängt, macht er mit vollem Herzen und ganzer Kraft. Seine gute Laune und Liebe bei der Sache wirkt dabei immer echt und nicht aufgesetzt. “Ich liebe einfach, was ich mache”, verriet uns das Multitalent bei einem Interview. Darüber hinaus unterscheidet Wackel, dass er sich dynamisch und nach vorn gewandt immer wieder neu erfindet.

Seine Songs machten ihn in den letzten 25 Jahren zur Ikone des deutschsprachigen Partypop, die Bühnenauftritte sind Kult. Dieses Jahr ist der “Partynator” mit seiner neuen Drumshow auf Mallorca unterwegs, die sich mit modernen Rhythmen präsentiert.

–> zu den Schlagergalerien

–> mehr zu Peter Wackel:

Heiligenhafen WACKELte

One thought on “Peter Wackel – Vom Schulsänger zum Ballermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert