Stefan Mross, Anna-Carina Woitschack
0 00 2 min 8 Monaten 1118

Anna-Carina Woitschack sagt ab

“Immer wieder sonntags” strahlten sie zusammen in die Kameras. Das ist nun vorbei! Nach der Trennung zieht Stefan Mross auch beruflich die Reißleine. Die beliebte Show geht ohne Anna-Carina Woitschack weiter. Als Gast war sie allerdings für die Sendung gesetzt. Doch nun will Anna-Carina nicht mehr.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/

CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw

täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Am 11. November 2022 gab Anna-Carina Woitschack in den sozialen Netzwerken ihre Trennung bekannt. Seitdem ließ sie kaum eine Möglichkeit aus, ihren Ex schlecht zu machen. Trotzdem lud Stefan sie als Gast zur Sendung am 23. Juli 2023 ein.

Stolz zwitscherte das Goldkehlchen hinaus, dass es bei “Immer wieder sonntags” trällern darf. Nur 48 Stunden später sprach Woitschack mit der BILD darüber, dass Mross Alkoholprobleme habe. Kein netter Zug!

Der Post, dass sie sich auf die Sendung freut, ist nun raus aus dem Netz. Ihr Manager nahm die Zusage zurück und verwandelte sie in eine Absage.

Der SWR Sprecher dementierte lange. Doch nun ist wohl glasklar, dass Anna-Carina nicht in ihrem ehemaligen Tätigkeitsbereich auf der Bühne stehen möchte oder kann.

Muss ja auch nicht sein! Unverständlich, wie sie es geschafft hat, nur einen Tag vorher als Gast in der Giovanni Zarrella Show zu sein.

Alle Woitschack-Fans wissen somit Bescheid: In diesem Fall sieht man auf dem Zweiten besser…

Stefan Mross, Anna-Carina Woitschack



Booking.com

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Heino: Back to USA

Heino gibt am Muttertag Konzert in New Jersey Dieser Mann ist nicht zu stoppen. Im zarten Alter ...

Beatrice Egli: Alles in Balance – Leise

Beatrice Egli im Generic Interview Mit deinem Album „Balance“ hast du einen kompletten Neuan...

Roland Kaiser: “Du lieferst vielen den Soundtrack des Lebens“

Kaiser seit 50 Jahren auf der Bühne Ehre, wem Ehre gebührt. 180 Minuten ging die Jubiläumssho...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert