Maite Kelly gescheitert

Maite Kelly: „Daran bin ich gescheitert“

Maite im Talk bei „Die Schlager des Monats“

Da kam gestern bei „Die Schlager des Monats“ selbst Moderatorin Christin Stark ins Schwärmen. Warum, und was Maite Kelly über ihre neue Single noch verriet, könnt Ihr hier noch einmal nachlesen.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Maite Kelly, dieses Frau hat Starappeal. Sogar in ihrem Pass ist „Star“ eingetragen. „In deinem Pass steht ‚Maite Star Kelly‘“, verrät Christin Stark. Und diesen Namen trägt sie zurecht. Ihre Songs sind aus dem Schlagerbereich nicht mehr wegzudenken. „War das von Anfang an dein Plan?“, will Christin von ihrer Kollegin wissen. Maite holt Luft: „Das ist eine gute Frage. Ich habe lange gebraucht, um zu erkennen, dass das mein Schicksal ist. Auch, wenn ich mit meinem Namen vorn stehe, ist das Qualitätssiegel dahinter aber eine gesamte Gemeinschaft.“

Damit lobt die Sängerin und Songwriterin ihre gesamte Kreativfamilie die über die Jahre entstanden ist. „Für mein kreatives Team gehe ich gern nach draußen, ansonsten bin ich von Natur aus schüchtern.“ Erstaunt hört Christin zu. „Ich würde am liebsten nur Bücher schreiben und lesen. Das glaubt mir zwar keiner, aber es ist so“, erklärt die dreifache Mutter Maite Kelly. 

Aber sie kann nun einmal nicht aus ihrer Haut. Dem zweitjüngsten Kind der Kelly Family liegt Musik im Blut. 2011 gewinnt das ehemals kleine Mädchen im Wollröckchen „Let‘s Dance.“ Danach beginnt ihre Solokarriere. Neben der Musik ist Maite eine erfolgreiche Kinderbuchautorin. Seitdem sie 2005 ihre eigene Familie gründete, spielen ihre drei Töchter die Hauptrollen in ihrem Leben. Auch für sie schrieb Kelly ihre Kinderbücher über „Püttchen“ und die kleine dicke „Hummel Bommel“.

2014 wächst ihre Familie kaiserlich. Maite Kelly schreibt für Roland Kaiser den Superhit „Warum hast du nicht nein gesagt.“ Doch nicht nur den Kaiser versorgt das schüchterne Multitalent mit Songs. Maite ist eine ausgezeichnete Musikautorin. 2021 schafft sie es mit „Hello“, ihr erstes eigenes Album an der Spitze der Charts zu platzieren. Gerade erschien ihr neues Album „Nur Liebe“ und ist bereits ein Verkaufsschlager. 

„Ich fühle mich sehr gesegnet, dass meine Autorenschrift bei den Menschen resoniert. Für meine Fans schreibe ich es. Es ist immer ein Teil von mir, den ich verschenke. Jedes Werk ist wie eine Blume, die ich jemandem schenke.“ Über ihr neues Album sagt Maite trotz ihres Erfolges, dass sie gescheitert ist. 

Die Erklärung kommt prompt: „Ich wollte als Autor ein anderes Wort als ‚Liebe‘ benutzen. Eigentlich bin ich sehr wortgewandt. Mir fiel auf, dass ich das Wort ‚Liebe‘ sehr viel benutzt hatte, und ich suchte nach anderen Wegen. Und dabei bin ich so gescheitert“, gesteht sie lächelnd. 

„Ich hatte auf einem Album noch nie so viele Titel mit dem Wort ‚Liebe‘.“ Vier der 13 Titel des neuen Longplayers enthalten das Wort allein im Refrain. Maite kapitulierte vor der Liebe, die auch im Song „Irgendwo“ das Hauptthema ist.

Kellys Liebes-Album ist auf Platz 2 der Album-Charts, ihr neuer Titel „Es ist einfach passiert“ auf Platz 34 der Airplaycharts. „Den Song hatte ich ursprünglich für einen tollen Kollegen geschrieben. Mein Manager war ganz traurig, dass ich ihn weggeben wollte. Er war der Meinung, dass das Lied so gut zu mir passen würde. Eigentlich wollte ich ihm dann nur beweisen, dass ich ‚Es ist einfach passiert‘ nicht singen kann“, erinnert sich Maite. „Doch bei der vierten Aufnahme im Studio ist es einfach passiert.“ Produzent Alex Wende nahm den Kopfhörer ab und sagte: „Was ist denn da gerade passiert? Das war magic..!“

Maite Kelly gescheitert

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Roland Kaiser sorgt für mehr Lebensqualität

10.000 Euro Spende für Food-Truck Roland Kaiser gehört zu den angesagtesten Künstlern. Regelm...

Zarrella Show: Party mit Mambo, Aperol und Kaisers Geheimnissen

Offiziell bestätigte Gäste der Giovanni Zarrella Show im August Es sind zwar noch 39 Tage, abe...

Schlagertitan sagt Europameister voraus

Bernhard Brink, der Wahrs(chl)ager Die Fußball-EM war gerade in vollem Gange, Bernhard Brinks P...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert