Fantasy mit Familie

Ein Musikbattle mit viel Fantasy

Fantasy bringt Lübeck zum Toben

Es gibt Konzerte, und es gibt einen Abend mit Fantasy. Am Valentinstag war das Duo samt Familie in Lübeck zu Gast. Und der Name war am Mittwoch Programm. Mit Witz und Charme lieferten die beiden Herren ein musikalisches Battle, strapazierten die Lachmuskeln und sorgten für ein sportliches Konzerterlebnis der Extraklasse.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Um Punkt 19.30 Uhr erlöschen die Saallichter im MUK. Eine weiße Showtreppe in der Mitte der Bühne bildet den Auftakt für Martins Frau Mela Rose. Es dauert keine 30 Sekunden, bis die hübsche Österreicherin mit ihrem Hit „Tanz mit mir“ die Schlagerfans voll im Griff hat. Auch bei ihren weiteren Titeln wie „Das bleibt für immer“ und „Wirbelwind“ hält die Norddeutschen nichts mehr auf den Stühlen, und sie läuten ausgelassen den Schlagerabend ein. „Mela ist richtig klasse“, schwärmt Birgit aus Lübeck.

Im Anschluss kommen die Schlagerlegenden höchstpersönlich auf die Bühne, beide schwarz gekleidet. Fredi trägt über sein T-Shirt ein elegantes Glitzer-Sakko, während Martin eine glitzernde Jacke im Jeansjacken-Stil kleidet. Mit ihrem Hit „Lange her“ eröffnen Fantasy ihren Abend, der allen Besuchern noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Zwischen ihren schier endlosen Hits überzeugen Fantasy mit amüsanten Dialogen und einem großartigen Musikbattle. Jeder versuchte, das Publikum mit großen Songs von damals auf seine Seite zu ziehen. Fredi wollte dabei mit ABBA-Hits überzeugen und die Schlagerfans zum Mitsingen bekommen. Wer nun Songs wie „Mama Mia“ oder „Dancing Queen“ erwartete, der kennt Fredis Humor allerdings nicht. Gekonnt stimmte der gebürtige Kroate an: „ABBA dich gibt‘s nur einmal für mich.“ Von einer Sekunde auf die andere hatte der 52-Jährige das Publikum komplett auf seiner Seite. Alle fielen mit ein: „Schon der Gedanke, dass ich dich einmal verlieren könnt…‘“

Gesangskollege Martin war fassungslos. Mit italienischen Klassikern hielt er dagegen. Fredi konterte mit einem italienischen Witz: „Wie nennt man in Italien eine Nutte?“ Martin hatte keine Ahnung. Die Antwort ließ das ganze Publikum in wildes Gelächter ausbrechen: „Nutella natürlich!“

Über 70 Minuten wechselten sich im ersten Teil weitere musikalische Battles mit den ganz großen Titeln von Fantasy ab. Von „Königin der Nacht“ bis „Phönix aus der Asche, ältere und neue Hits waren im harmonischen Einklang. Dabei kam auch der sportliche Aspekt nicht zu kurz. Martin riet den Fans zu den erfolgreichsten Nummern: „Bleiben Sie ruhig sitzen.“ Die Konzertbesucher verstanden den Wink, standen auf, tanzten und klatschten mit.

Aufstehen, Klatschen, Hinsetzen, dieses Fitnessprogramm zog sich nicht nur durch die erste Hälfte des Abends. Die Pause nutzten alle, um Kraft für den aktiven zweiten Teil zu tanken, ihren Durst zu löschen oder sich am Merchandising-Stand mit CDs oder den Fantasy-Fanboxen zu versorgen.

Nach der Pause ging es dann mit zwei besonderen Highlights weiter. Da sowohl Fredi als auch Martin jeweils einen ganz besonderen Menschen mit auf die Tour genommen hatten, war nun die Zeit der Duette gekommen. Den Anfang machte Martin zusammen mit seiner Frau Mela Rose.

Gleich im Anschluss kam das Vater/Sohn-Duett von Sandro und Fredi. Wer ganz genau hinsah, konnte bei Fredi am Ende des Songs Tränen der Rührung sehen. „Ich wurde schon häufiger gefragt, ob ich nicht mal ein Duett mit meinem Sohn singen möchte“, erinnert sich der gerührte Papa nach dem Titel „Vater und Sohn“, der auch auf dem neuen Fantasy-Album „Phönix aus der Asche“ zu finden ist. „Eigentlich hatte ich das immer ausgeschlossen“, so Fredi weiter. „Doch Corona und die damit gewonnene Zeit änderten diese Meinung.“ „Gold und Silber“ mit Mela und Martin ist übrigens als Track 14 auch auf dem neuen Nummer-1-Album zu finden.

Kirstein

Dass Fantasy sich über das achte Album auf Platz 1 der Charts freuen dürfen, dafür danken sie ihren Fans, die sie liebevoll “Darlings” nennen. „Das verdanken wir nur euch“, wissen die Beiden und verneigten sich vor ihrem Publikum. Im Anschluss überließ Fredi dann seinem Sohn Sandro die Bühne. Der ehemalige DSDS-Teilnehmer begeisterte mit seinen Hits wie „Mach das wieder“ und „Sag einfach ja“. Den Abschluss bildete ein Chris-Roberts-Medley, das die Zuschauer wiederum zum Dauertanzen animierte.

Da Valentinstag war, gab es noch ein weiteres Highlight. Zwischen den Songs ging Martin auf einmal auf die Knie. Doch nicht etwa vor seiner Mela, sondern vor Fredi. Der war sichtlich gerührt und fragte lächelnd: „Willst du mir jetzt einen Ring übergeben?“ Martin ließ seinen Gesangskollegen nicht lange zappeln und machte seinen Antrag: „Wir sind jetzt schon seit 27 Jahren zusammen auf der Bühne. Hältst du bitte mein Herz auch die nächsten 27 Jahre?“, fragte er zitternd. Gerührt antwortete Fredi: „Ich versuche, dein Herz die nächsten 127 Jahre zu halten.“

Anschließend eröffneten Fantasy ihr Hit-Feuerwerk, das erst nach 22.30 Uhr mit dem Lieblingssong des Publikums „Darling“ endete. Und auch, wenn Fantasy über zwei Stunden lang auf der Bühne alles gegeben hatten, nahmen sie sich im Anschluss Zeit für Autogrammwünsche und Selfies mit den Fans.

Das Fantasy-Konzert am Valentinstag im Lübecker MUK begeisterte restlos. Schlagerzeile®-Kinderreporterin Finja ist seitdem Fantasy-Fan: „Auf der Bühne sind Fantasy großartig, ihre Witze und das Battle superwitzig.“

Nach dem exklusiven Schlagerzeile®-Interview mit Fredi und Martin fasst Finja zusammen: „Fredi und Martin sind echt supernett. Den Namen Fantasy haben sie zurecht.“ Dieser Meinung sind auch Carmen Giesler und ihr Mann Jens aus Hamburg. „Das Konzert war wunderbar. Bei der nächsten Tour sind wir wieder dabei. Endstation Sehnsucht ist mein Lieblingstitel.“

Das alles lag natürlich an der unglaublich authentischen und fannahen Art von Fredi und Martin ebenso, wie an der perfekten Organisation von Thomann. Bei der Veranstaltungsagentur merkt man eben die 50-jährige Erfahrung.

Fantasy mit Familie

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Schlagermove: Auf diesen Trucks trefft Ihr Eure Schlagerstars

Hier die Übersicht über die Schlagermove-Trucks Morgen um 15.00 Uhr startet der Schlagermo...

Schlagermove Warm-Up: Kaisermania in der Hansestadt

Ein Schlager Warm-Up der Extraklasse Federboas, Glitzeranzüge, schrille Perücken und Sonne...

Schlagermove 2024: „Ein Festival der Liebe“

Frühlingsgefühle beim Schlagermove bereits an diesem Wochenende Gefühlt ein wenig zu frü...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert