Roland Kaiser Razzia
0 00 2 min 9 Monaten 875

Razzia beim Kaiser-Konzert in Dresden

Großeinsatz des Hauptzollamtes in Dresden am Sonntag. Vor dem Konzert von Roland Kaiser führten die Beamten eine Razzia durch. Das Ergebnis teilte die Behörde am Montag mit: Zahlreiche Verstöße wurden festgestellt.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/

CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw

täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Über 100 Mitarbeiter waren am Sonntag im kaiserlichen Einsatz. Ein Großteil davon, vor allem aus dem gastronomischen Bereich, war aber leider nicht offiziell angemeldet. Sprich: Eine Vielzahl an Beschäftigten war nicht zur Sozialversicherung gemeldet, arbeitete also schwarz.

Weiter waren wohl einige Befragte nicht sehr kooperativ und verletzten damit laut Berliner Zeitung die Mitwirkungspflicht.

Die Verstöße können allerdings nicht Roland Kaiser zur Last gelegt werden, denn sie waren bei der Event-Location und kooperierenden Firmen angestellt oder beauftragt worden.

Die Fans ließ man lobenswerterweise dennoch nicht im Regen stehen. Der Landkreis Bautzen nutzte die sozialen Netzwerke wie Facebook und informierte:
“Unser Ordnungsamt und eine Bundesbehörde führen derzeit eine anlassunabhängige Routinekontrolle durch.”

Das Konzert konnte nach dieser Kontrolle wie geplant stattfinden.

–> mehr Konzert-Pannen: Knöllchenfrust statt kaiserlicher Freude

Roland Kaiser Razzia

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

So klingt Malle im (Caro) Winter

Balladen für die Partyinsel Mallorca Sie kommt vom Land und will an die Platja. Caro Winter bri...

Schlager des Monats: Familienabend im Mon(d)schein mit Darlings

Christins starke Besetzung für Februar-Ausgabe Nachdem für die letzte Ausgabe von „Die Schla...

Ilka Groenewold: Das „Unikat“ meldet sich zurück

Die singende Reporterin Ilka kommt mit neuer Single Dass Ilka Groenewold gut mit dem Mikrofon um...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert