Jochen Wildt - Flupsi
0 00 3 min 9 Monaten 877

Grundschule Wiemersdorf macht Autor sprachlos

Das war ja mal eine gelungene Abwechslung. Eigentlich stand bei den Dritties und Vierties Deutsch mit Frau Kaiser auf dem Programm. Doch stattdessen kam Kinderbuchautor Jochen Wildt mit einem Schwabbelklumpen namens Flupsi in der Grundschule vorbei, und die Klassen rappten ihn sprachlos.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/

CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw

täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Es ist schon lustig anzusehen, wie fein die Schulmühlen mahlen. Als Jochen Wildt den Betreuungsraum zum Multimedia-Event umgebaut hatte, nahmen die Schüler der Grundschule Wiemersdorf gespannt Platz.

“Guten Morgen, ich bin Jochen Wildt, und ich habe euch heute mein Kinderbuch ‚Flupsi und das ewige Eis’ mitgebracht.“ “Guten Morgen Herr Wildt”, flöteten die Schüler einstudiert freundlich zurück. 

“Ihr müsst nicht Herr Wildt zu mir sagen”, korrigierte der Kindergärtner und Buchautor die aufgeregten Kids. “Bei meinen Lesungen dürft ihr laut sein, euch bewegen und mitsuchen”, versprach er. Damit konnte ein Teil der Schüler so gar nicht unbeschwert umgehen.

Doch bevor Jochen so richtig in die Geschichte um den kleinen Eisbären Nanoq einsteigen konnte, kam erstmal eine Frage von einem Jungen aus der zweiten Reihe, die ihn ein wenig aus seinem Plan brachte.

“Was ist denn das für ein Schwabbelklumpen auf dem Bild”, wollte der Grundschüler wissen. Einige andere Schüler hatten ihre Hausaufgaben wohl besser gemacht und glänzten mit gegoogeltem Wissen: “Das ist doch Flupsi, der Sonnenhüpfer“, riefen sie. Wie gut, dass heutzutage der Umgang mit einem Tablet Unterrichtsbestandteil ist…

Hier geht’s zum Buch!

Dann folgten weitere Instruktionen, bevor Jochen mit den Schülern auf eine abenteuerliche Reise nach Grönland ging. Vorher wurde mit dem Song 

“Hey Leude” aber noch ein Ohrwurm geschaffen. Bis zum ersten Refrain rappte Jochen noch alleine, dann waren die fast 80 Schüler nicht mehr zu bremsen. Sie jamten, was das Zeug hielt. 

Nachdem die „Flupsi“-Lesung natürlich ein kindgerechtes Happy End gefunden hatte, konnten die Kids Jochen Löcher in den Bauch fragen. Nach einigen Fragen zum Buch wurden immer mehr nach dem Song laut.

“Können wir nochmal ‚Hey Leude‘ singen”, wollten die Schleswig-Holsteiner Kids wissen. Natürlich durften sie. Doch bevor nochmal “Hey Leude” an den Start ging, holte Jochen ein weiteres Musikstück heraus, das ebenfalls den Beifall der musikbegeisterten Kids fand. 

Anschließend ging es dann mit dem Kinderbuchautor auf den Schulhof für ein gemeinsames Erinnerungsfoto.

Jochen Wildt - Flupsi

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Sonnenhüpfer Flupsi: Für Kinder und von Kindern mitgestaltet

Kinderreporterin Finja im Gespräch mit Kinderbuchautor Jochen Wildt Klimaschutz, Hilfsbereitsch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert