Carlos Lucio, Isi Glück, Megapark
0 00 2 min 9 Monaten 1515

Megapark-Chef kündigt mit sofortiger Wirkung

Carlos Lucio hat die Nase voll. Die Saison 2023 ist in vollem Gange, da schmeißt der Megapark-Direktor hin.
Diese Woche soll Carlos Lucio angeblich seine Kündigung beim Megapark eingereicht haben, berichtet die Mallorca Zeitung. Bereits Ende Juni soll sein letzter Arbeitstag sein.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/

CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw

täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Diese Nachricht vebreitet sich auf der Insel natürlich wie ein Waldbrand. Er soll schon im Vorfeld einen Teil der Mitarbeiter informiert haben, die den Klatsch mit Kommentaren wie “Schöne Sch…” weitertrugen.

Dabei gehört Lucio zur Playa wie die Kathedrale zu Palma. Er wuchs in Arenal auf und besuchte das Collegi La Porciuncula. Im Anschluss studierte er Volkswirtschaft und Finanzen an der Balearen-Universität. Seine erfolgreiche Karriere begann er bei mallorquinischen Hotelketten.

Seit 2016 ist er Direktor des Megaparks und somit enger Vertrauter des Besitzers Bartolomé Cursach.
2019 fand Carlos Lucio in der ehemaligen Miss Germany Isabel Gülck, Mallorca-Urlaubern wohl besser bekannt als Isi Glück, sein Liebesglück und heiratete es.

Isi-Fans müssen allerdings nicht traurig sein. Der Delfin in der Bauchtasche bleibt dem Megapark erhalten.

Wo Lucio nun seine berufliche Karriere fortführt, ist ebenso wenig bekannt wie der Grund der Kündigung.

–> mehr zum Partytempel auf Mallorca: Keine Sause ohne Krause

Megapark für zuhause: Klick!

Carlos Lucio, Isi Glück, Megapark

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Heino: Back to USA

Heino gibt am Muttertag Konzert in New Jersey Dieser Mann ist nicht zu stoppen. Im zarten Alter ...

Beatrice Egli: Alles in Balance – Leise

Beatrice Egli im Generic Interview Mit deinem Album „Balance“ hast du einen kompletten Neuan...

Roland Kaiser: “Du lieferst vielen den Soundtrack des Lebens“

Kaiser seit 50 Jahren auf der Bühne Ehre, wem Ehre gebührt. 180 Minuten ging die Jubiläumssho...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert