Helene Fischer, LIDL-Werbung Facebook

Helene Fischer: LIDL-Werbung macht Fans atemlos

Fans verärgert über Werbespot

50 Jahre LIDL – das muss gefeiert werden, dachte sich der Discounter und griff tief in die Tasche. Als Werbegesichter holt sich LIDL Schlager-Ausnahmekünstlerin Helene Fischer, Max Giermann und Barbara Schöneberger in die Filialen. Doch statt Zustimmung verspotten die Fans Helene Fischer.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

“Ein Grund mehr, nicht bei Lidl einkaufen zu gehen”,

lautet ein Kommentar in den sozialen Netzwerken.

“Für diese Werbung und deren Kosten gehe ich lieber zu Aldi”,

setzt ein weiterer Follower sogar noch einen drauf.

Mit so vielen negativen Kommentaren haben Helene Fischer und der Discounter wohl nicht gerechnet.

In dem Clip kommt Helene mit einem Tourbus auf den LIDL-Parkplatz gefahren. Gut gelaunt und frisch gestylt tanzt sie zu den Einkaufswagen und sucht ihren Chip dafür. Doch die Märchenstunde geht noch weiter.

Gefolgt von Tänzern geht es getänzelt in die Filiale, vorbei an freundlichen LIDL-Mitarbeitern (die auch eine Seltenheit geworden sind), und Helene checkt ihre Einkaufsliste.

Zu allem Überfluss steht auch noch Sally in den Reihen, und jeder fragt sich spätestens da: Was macht Helene da? Die Antwort: Die vegane Nuss-Schokolade suchen, die schmeckt wie diese Werbung ist – zum Weglaufen. Ihre Tänzer hingegen öffnen im Supermarkt fröhlich die Lebensmittel. Wehe, wenn wir das nachmachen!

Als sie von Max Giermann in der Filiale angesprochen wird, ob sie auch wegen des Jubiläums da sei, antwortet Helene glücklich: “Eigentlich wegen LIDL-Lotto.” Darum geht es also. Giermann schaut auf die posende, tanzende Meute und witzelt: “Also seid ihr die sechs Richtigen oder wie?!” Endlich mal was Kleines zum Schmunzeln in der platten Werbung, die kein Mensch braucht. “Schwieriges Publikum” stellt Giermann fest, nachdem keiner lacht.

Da Helene ja gerade vor Liebesglück platzt und mit ihrem Thomas um Wasserfälle fliegt, gibt es für die immer freundliche Kassiererin (grins) einen Tänzer aufs Laufband, der das Mauerblümchen glücklich macht.

Die Marketingabteilung des Discounters setzt zusammen mit Grabarz & Partner auf Werbung à la Wendler. Hauptsache Aufmerksamkeit. Und damit Deutschland auch brav Einkaufen rennt, gibt es viele Vorteile erst ab einem Einkaufswert von 30 Euro, wie zum Beispiel die Chance, 10 x 100.000 Euro in den ersten fünf Wochen des Jubiläumszeitraums zu gewinnen.

Jetzt haben wir den Grund, warum LIDL-Chef Härtnagel die Preise in letzter Zeit so hochgeschraubt hat, und warum während des gesamten Spots im Hintergrund Helenes Superhit “Atemlos” im Remix läuft. “Atemlos” und fassungslos ist man bei dem Discounter seit längerer Zeit, wenn man den Preis hört und dann in den Einkaufswagen sieht.

Mal sehen, wann Konkurrent Penny nachzieht, der ebenfalls 50. Jubiläum feiert. Vielleicht werden die Penny-Kassierer ja von der Geschäftsleitung angehalten, etwas großzügiger mit ihren Treuepunkten umzugehen, anstatt sie bei Ebay zu verkaufen.

Helene Fischer, LIDL-Werbung Facebook

Neue Musik für die Mediathek zuhause

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Giovanni Zarrella: Ein italienischer Abend aus der Lokhalle

Herbstausgabe der Zarrella Show erstmalig aus Göttingen Der Herbst ist gerettet! Auch in der st...

Marie Reim: Das ist ihr Hercules

Marie Reim zeigt ihre neue Liebe Zu ihrem 24. Geburtstag schenkte er ihr zwei Tickets nach Hambu...

Roland Kaiser: Herr der Elemente

Konzert in Hannover startet verspätet wegen Evakuierung Der Sommer 2024 zeigt sich in Deutschla...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert