Mia Julia, ©Fracasso

Mia Julia: Ein Striptease der besonderen Art

Die Partysängerin über Tourette-Syndrom und Depressionen

Am Ballermann gehört sie zu den angesagtesten Partysängerinnen der Playa. Mia Julia ist Party und Sex pur. Doch auch, wenn man es kaum glauben mag, die Sängerin und Pornodarstellerin hat auch eine zerbrechliche Seite.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Wenn Mia Julia im Bierkönig auf der Bühne steht, sind vor allem die männlichen Besucher aus dem Häuschen. Jeder möchte der Pornodarstellerin möglichst nah sein und ein sexy Selfie ergattern, mit dem man(n) dann im spröden Alltag etwas angeben kann.

Schaute man am Mittwoch auf Mia Julias Instagram-Account vorbei, lernte man eine komplett neue Seite der Ballerfrau und des Pornosternchens kennen. Mia Julia lässt dort im übertragenen Sinn ihr Höschen runter und zeigt sich seelisch nackt ihren Followern.

Denn wenn die Lichter auf der Bühne ausgehen, kommt ihre andere Seite zum Vorschein. Unter dem Motto “3 Dinge, die ihr nicht wusstet” gibt es ein Striptease der besonderen Art. “Das bin ich”, und dann geht es ausgesprochen gefühlsecht ans Eingemachte. Was Mia Julia verrät ist mehr, als alles vor laufender Kamera zu entblößen. Sie offenbart Dinge, die die 36-Jährige lange aus Scham und Angst geheimgehalten hat.

Mia Julia, ©Fracasso

So gibt sie zu, dass sie unter Ticks und Tourette leidet. Darüberhinaus verfolgen sie Depressionen und Panikattacken. Ja, die Rede ist tatsächlich von Mia Julia. In dem dazugehörigen Post weitere offene Worte, die traurig stimmen:

“Ich vesteckte und vertuschte die Dinge mein Leben lang…
aus Scham, aus Ungewissheit.”

Doch damit ist seit Mittwoch Schluss! Mia Julia schreibt selbst: “Ich möchte zu 100 % ich sein.” Desweiteren möchte sie mit dem Geständnis in der Öffentlichkeit auch anderen Menschen Mut machen, die anders sind.
Unter Tränen gibt sie zu, dass sie sich in manchen Situationen ertappt gefühlt habe und wie schwer und lang überlegt dieser Schritt war.

Schon seit ihrer Kindheit hat sie mit psychischen Problemen zu kämpfen. Die Depressionen kommen in Schüben, gibt sie offen weiter zu. Erstmals spricht sie auch über das Tourette-Syndrom. Bei ihr äußere es sich motorisch und verbal. Statt lauter Schimpfworte mache sie lustige Geräusche und Dinge, gesteht sie dem Mallorca-Magazin.

Ein mutiger und ehrlicher Schritt, für den es bereits viel Zuspruch von den Fans gab. Schlagerzeile bewundert Mia Julia für diese offenen Worte und dafür, dass sie ihre Fans so nah an sich heran lässt. Bleib wie Du bist, genau dafür lieben wir Dich!

Mia Julia, ©Fracasso

Von und mit Mia Julia:

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Christin Stark: Begeistert vom eigenen Video

Neues Video zu „Lass mich gehen“ fertiggestellt Christin Starks Terminkalender platzt aus al...

Label-Lines: Neue Schlager von den Schlager-Labels

Neue Musik 23.04.2024 Neue Schlager stellen Euch die deutschen Schlagerlabels in dieser Kategori...

Die Amigos: So pünktlich wie ein Schweizer Uhrwerk

Schlagerduo kündigt neues Album für August an Auf die Brüder und Amigos Karl-Heinz und Bernd ...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert