Fernsehgarten

Tatort Fernsehgarten

Kiwi auf frischer Tat ertappt

Während auf Twitter ein wahrer Shitstorm losbricht, weil sich Andrea Kiewel im ZDF-Fernsehgarten mit Pelzmütze und Krokotasche schmückt, deckt unsere Kinderreporterin Finja den wahren Skandal der Sendung auf:


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Wollte Kiwi etwa klauen, oder hat sie das Bezahlen vergessen? Zitrone hat alles gesehen.

Aber nun mal zum Anfang zurück. Tatort und -zeit: Sonntag gegen Mittag im Fernsehgarten. Auf dem Gelände in Lerchenberg ist im Zentrum der Show ein Trödelmarkt aufgebaut, den Ramon Roselly und Andrea Kiewel gemeinsam besuchen. Kiwi entdeckt eine Pelzmütze und probiert sie auf. Ramon findet eine dazu passende Perlenkette, die er der Moderatorin umhängt.

Beide verwickeln die Standbetreiberin in ein Gespräch und gehen dann weiter zum nächsten Objekt, einer Holzschnitzerei in Form eines Springhirsches, die sie für Ramon kaufen. Der Skandal: Die Pelzmütze hat Kiwi zuvor zurückgelegt, doch die Kette trägt sie immer noch.

Aufgefallen ist das niemandem, außer Kinderreporterin Finja, die diesen Teil des Berichtes verfasst hat, und “Zitrone”, “Bares für Rares”-Händlerin Lisa Nüdling, die Kiwi über den Mark begleitete und dieses Pseudonym aufgrund ihres quietschgelben Pullovers bekommen hat.

Jedenfalls merkte “Zitrone” nach einiger Zeit gegenüber Kiwi an: “Die Kette ist noch nicht bezahlt.” Auf frischer Tat ertappt, legte Kiwi die Perlen ab, stellte klar “die will ich nicht kaufen” und ging weiter.

Fernsehgarten
Fernsehgarten

Schlagerzeile-Reporterin Finja meint: Da hat die Trödelpolizei wohl nicht gut aufgepasst, aber Zitrone schon!

Apropos Trödelpolizei – die hat wohl auch im Vorfeld der Show geschlafen. Oder warum konnte Andrea Kiewel auf dem Trödelmarkt verbotene Waren wie Echtpelz und Krokodilleder finden, die sie dann auch gleich, wie bereits in der Sendung von ihr befürchtet, einem riesigen Shitstorm in den sozialen Netzwerken aussetzten.

Da stellt sich langsam die Frage: Ist Kiwis Zeit im Fernsehgarten abgelaufen? Merkwürdigerweise häufen sich in letzter Zeit die negativen Kritiken auffällig.

Bereits 2007 hatte das ZDF den Vertrag mit der Moderatorin einmal gekündigt, da ihr Schleichwerbung für “Weight Watchers” vorgeworfen wurde, sie dann aber 2009 mit Blick auf ihre guten Einschaltquoten wieder zurückgeholt.

Kündigt sich jetzt eine erneute Trennung an? Bleibt abzuwarten, wie Kiwi sich mit ihrer altbekannten “Berliner Schnauze” da rausredet und die Tweets der Social Media-Nutzer, die glücklicherweise keine anderen Sorgen als die Artenschutz-Überwachung auf Flohmärkten haben, entkräftet.

Wie gut, dass in diesem Fernsehgarten nicht auch noch der Song “Layla” Programmpunkt war…

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Ella Endlich wieder da

Einzigartiges Comeback nach Babypause Seit einem Jahr ist Ella Endlich glückliche Mama eines So...

Stefan Mross: Wieder eine Strafanzeige

Hat Stefan Mross Rentner beim Hauskauf betrogen? Es geht um das ehemalige Zuhause von Stefan Mro...

Uta Bresan: Das große Schlager Open Air ersatzlos abgesagt

Offene Worte vom Veranstalter Wir haben schon nicht schlecht gestaunt, als uns die Pressemitteil...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert