Unendlich, Berg, Mai

Ein “unendlich” starkes Familienprojekt

Andrea Berg und Vanessa Mai veröffentlichen im Duett

Was wäre der deutsche Schlager ohne seine Königin Andrea Berg? Auch Vanessa Mai sitzt im Schlagerkarussell fest im Sattel. Schon seit langem träumen Fans der deutschsprachigen Musik von einem gemeinsamen Projekt der beiden Ladys. Heute hat das “unendlich” lange Warten ein Ende. Andrea Berg war gemeinsam mit ihrer Kollegin und Stief- Schwiegertochter Vanessa Mai im Plattenstudio und nahm die Single auf.
Das grenzt schon fast an ein Wunder, denn als Vanessa 2017 mit Berg’s Stiefsohn Andreas Ferber vor den Altar trat, kündigte die gebürtige Krefelderin die Zusammenarbeit; fortan managete Andreas Ferber die 56-Jährige nicht mehr.
Das gemeinsame Projekt wurden von beiden Sängerinnen in den sozialen Netzwerken promotet. Auf der Plattform Instagram fütterten sie ihre Fans an. So wurden Making of-Videos sowie Fotos hochgeladen, um auf die Single einzustimmen.
Der Song bringt eine wichtige Message. Auf den Insta-Kanälen der Schlagerladys heißt es:
“Ein Song mit einer unheimlich wichtigen Botschaft: Einander die Hand reichen und gemeinsam stärker sein… Es fühlt sich an, als könnten wir mit dieser Kraft eins sein; unendlich”, so Andrea Berg auf ihrem Account. Und “Unendlich” ist auch der Titel des Duetts des Jahres.
Vanessa Mai verriet den Fans, dass sie “Unendlich” bereits 2019 für ihr Album aufnahm, der Track am Ende dann aber nicht auf ihrem Album “Für immer” erschien.
“Irgendwie schließt sich der Kreis am Ende. Wir sind wieder am Anfang – und doch weiter”, so die fast schon poetische Aussage des ehemaligen Wolkenfrei-Mitgliedes.
Das Song-Video wurde mittels zwei Leuchtkammern im alten Opel-Werk in Rüsselsheim aufgenommen. Regisseur Mikis Fontagnier: “Ich habe mir den ganzen Käse hier ausgedacht. Der Song hat ‘ne wunderschöne Message. Der Song steht für Frieden, Gemeinsamkeit, dafür, seine eigenen Träume nicht zu verlieren. Und das versuchen wir hier heute auch in Bildern darzustellen.” Und schon klettern die beiden Interpretinnen in hauchdünnen, enganliegenden Gewändern in die Lichtkästen und beginnen sich singend zu räkeln. Befreit werden sie aus ihren lichtdurchfluteten Aquarien durch einen Kinderchor ganz in weiß. Der Schluss-Cut: ein herrliches Feuerwerk auf dem Dach.
Das klingt alles unendlich vielversprechend meint Schlagerzeile.de!


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Label-Lines: Neue Schlager von den Schlager-Labels

Neue Musik 04.05.2024 Neue Schlager stellen Euch die deutschen Schlagerlabels in dieser Kategori...

SchlagerNacht des Jahres: Leipzig hat die Lizenz zum Schlagern

Schlager, so weit Auge und Ohr reichen  Am Samstag, den 20. April, schlägt die Schlagerbom...

Die Schlagernacht des Jahres

Hamburg wird zur Schlagerhauptstadt Schlager, so weit Auge und Ohr reichen. Übermorgen, am Sams...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert