Nik P.

Nik P. – eine romantische Liebeserklärung

Ein Stern für eine besondere Person

Wir geben Euch zwei Wörter aus einem Refrain. Eure Aufgabe: Singt die “Schlagerzeile” zuende. “Einen Stern.” Richtig! “…der deinen Namen trägt, hoch am Himmelszelt, den schenk’ ich dir heut’ Nacht.” E voilà, da ist er, der Ohrwurm für heute. Woher Nik P. seine Inspiration für den Hit bekam, verriet er dem MDR.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

“Seit Jahren schon leb’ ich mit dir, und ich danke Gott dafür, dass er mir dich gegeben hat. Als Erinnerung an unser Leben, möcht’ ich dir heut’ etwas geben, ein Geschenk für alle Ewigkeit.”

Schöner kann eine Liebeserklärung nicht sein. Bei solchen “Schlagerzeilen” kann eigentlich nur die Liebe federführend sein. Und tatsächlich. Die Erfolgsgeschichte geht allerdings weit zurück.

Anfang der 90er Jahre saß Nik P. mit einer besonderen Frau, wie er sie selber nennt, am See. “Ich war damals 28. Wir saßen gemeinsam am Wörthersee. Wir philosophierten und sinnierten über die Liebe und das Leben”, erinnert sich der sympathische Österreicher. “Aus einer Emotion heraus habe ich der Person einen Stern geschenkt” gibt sich der heute 60-Jährige geheimnisvoll. “Ich sagte damals, dass ich weiß, dass wir nicht die selben Wege gehen werden. Aber über den Stern da oben, sind wir trotzdem verbunden.”
Riverboat-Moderator Jörg Kachelmann wollte es genauer wissen. Was ist aus der Person geworden? “Unsere Wege haben sich getrennt”, berichtet der blonde Sänger, der den Song für den Grand Prix des Schlagers geschrieben hat. Anschließend fügt er noch hinzu: “Sie wohnt nicht mehr in Europa.”

All seine Erinnerungen an den schönen Abend schrieb Nik P. auf einen kleinen Notizzettel. Er sollte ihm erst 10 Jahre später durch Zufall wieder in die Hände fallen.

“Schon damals spürte ich, dass die Songnotizen etwas ganz Besonderes sind”, verrät der Musiker. “Der Song hat eine Seele, er bewegt etwas. Was aber damit passiert, hätte ich mir nie erträumen lassen.”

1998 blieb der wirkliche Erfolg aus. In Österreich plätscherte “Einen Stern” vor sich hin.

2006 veränderte ein Anruf von DJ Ötzis Management Nik P.s Leben. “Das Management erzählte mir, dass sie ‘Einen Stern’ neu aufnehmen möchten”, erzählt der Österreicher, “ich war anfangs gar nicht begeistert. Schließlich ist es ein Liebeslied. Und sollte von zwei Männern gesungen werden.”

Das Management von Nik P. war für dieses Projekt offen. Schließlich wollte der Österreicher seine Schlagerkarriere in Deutschland vorantreiben. Nik P. stimmte zu. “Aber ich habe immer zu DJ Ötzi gesagt: ‘Wenn wir den Song singen, werden wir uns niemals in die Augen sehen'”, witzelt er.

Auch ohne sich in die Augen zu schauen, ging es in den Schlagersternenhimmel. Seit über 10 Jahren ist der Song immer noch ein Goldesel für den Texter. Kein Wunder, der Stern läuft noch heute auf jeder Schlagerparty, war über 100 Wochen lang in den Charts.

Schlagerzeile.de meint: Wohlverdient. Nur diese ganzen Zufälle – vielleicht hat der besagte Stern da seine Zacken im Spiel? Und sie schaut von irgendwo auf der Welt zu und erinnert sich immer bei dem Song und dem Blick nach oben zum Himmel an den Abend mit Nik…

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Ella Endlich wieder da

Einzigartiges Comeback nach Babypause Seit einem Jahr ist Ella Endlich glückliche Mama eines So...

Stefan Mross: Wieder eine Strafanzeige

Hat Stefan Mross Rentner beim Hauskauf betrogen? Es geht um das ehemalige Zuhause von Stefan Mro...

Uta Bresan: Das große Schlager Open Air ersatzlos abgesagt

Offene Worte vom Veranstalter Wir haben schon nicht schlecht gestaunt, als uns die Pressemitteil...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert