Uwe Hübner Branchentreff

Uwe Hübner: Branchentreff im Kampf gegen Viren

Branchentreff auf Frühjahr 2025 verlegt

Der Branchentreff ist mittlerweile zu einem der beliebtesten Events der Schlagerszene geworden. Doch 2024 wird es den Treff der DJ-Hitparade in dieser Form nicht geben. Warum, erklärt Organisator Uwe Hübner.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Lange wurde gehadert, aber nun ist es amtlich. 2024 wird es den beliebten Branchentreff der DJ-Hitparade nicht geben. Um die 1.000 Fachleute aus der Szene kommen normalerweise hier alljährlich zusammen. Doch daraus wird dieses Jahr nichts. Denn der beliebte Treffpunkt soll in den Frühling verlegt werden.

Kirstein

Organisator Uwe Hübner kennt die Gründe: „Bei der Entscheidung, den Branchentreff vom Herbst in den Frühling zu verlegen, war für uns, der Erkältungswelle auszuweichen. Diese hat uns schon einige Jahre das Leben schwer gemacht“, so der damalige Hitparaden-Moderator (–> https://schlagerzeile.de/story/wenn-uwe-huebner-ueber-die-straenge-schlaegt/). „Zu unserem 15. Jubiläum hat es uns besonders hart getroffen. Sechs namhafte Künstler mussten zum Teil nur wenige Stunden vor der Veranstaltung wegen Grippe oder Corona absagen.“ Im Frühjahr hofft man so auf weniger Ausfälle.

Ein weiterer Grund für die Verlegung ist, dass die DJ-Hitparade ihren Berechnungszeitraum für Awards geändert hat. Bisher wurde jeweils von Herbst bis Herbst betrachtet, nun beginnen die Zeiträume für die erfolgreichsten Textdichter, Komponisten, Labels, Produzenten und Remixer im Januar.

Uwe Hübner Branchentreff

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Guildo Horn mit Strümpfen aber oben ohne

Die Kieler haben Euch lieb Er weiß sich mit seinen Anzügen zu kleiden, hat eine Stimme wie ein...

Luxory in Grenchen: Halay statt „Hello Again“

Die Grubertaler gaben letztes Konzert im Luxory Als die Grubertaler Samstagabend im Luxory ihr l...

Julia Lindholm: Mamma Mia, it’s a Girl

Julias Tochter ist da! Nur ein kleiner Post in den sozialen Netzwerken kündigt etwas ganz Groß...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert