Daniela Radloff, Andrea Berg Double

Daniela Radloff: „Jemanden zu doublen, war für mich wie Fasching“

Danis Weg zu Andrea Berg

Hinter jedem starken Mann steht eine noch stärkere Frau. So ist es auch bei Erfolgsproduzent und Komponist Joachim Radloff. Schlagerfans dürfte der Name durch Stars wie Beatrice Egli, Andreas Gabalier und Claudia Jung bekannt sein. Auch Achim Radloff, wie er in der Szene genannt wird, hat nicht nur eine starke Frau, sondern einen „Berg“ an Frauenpower hinter sich. Was viele nicht wissen: Während Achim als Bandchef von Roland Kaiser mit dem Grand Seigneur auf Tour ist, ist seine Frau als erfolgreiches Andrea-Berg-Double in der gesamten Republik unterwegs. Schlagerzeile® führte ein exklusives Interview mit der sympathischen Sängerin.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Es war bei der Schlagermove After-Party, wo wir Daniela Radloff kennenlernen durften. Wenn wir ehrlich sind, waren wir, als wir das Programm der After-Move-Party lasen, ein wenig enttäuscht. Darauf wurde Schlagerlegende Bata Illic angekündigt, was uns natürlich sehr freute. Dazu aber mehr in einem anderen Artikel. Das restliche Line-Up war für uns auf den ersten Blick nicht so überwältigend. Es wurden ein Andrea-Berg-Double sowie ein Andreas-Gabalier-Double angekündigt. Beides große Schlagerstars, von denen wir uns nicht vorstellen konnten, dass sie gut zu kopieren sind. Zumal Schlagerzeile® am selben Abend nur 60 Kilometer entfernt den VolksRock’n‘Roller in Bad Segeberg bei seinem Tourauftakt erlebte (–> https://schlagerzeile.de/konzerte/andreas-gabalier-in-den-kalkbergen-traegt-man-lederhosen/ ).

Trotz allem entschlossen wir uns, den Auftritt beider Doubles anzusehen – „Gott sei Dank“ kann man in dem Fall nur sagen. Vor dem Zelt warten wir auf Daniela Radloff alias Andrea Berg. Und fast, müssen wir ehrlich zugeben, hätten wir ihren großartigen Auftritt verpasst. Nach Bata Illic heizten die Schlagermove-DJs natürlich mit Kultschlagern den Partygästen mächtig ein. Jürgen Drews und Wolfgang Petry schmetterten aus den hohen Boxen. Danach Andrea Berg mit ihrem Hit „Diese Nacht ist jede Sünde wert“. Wir feierten hinter dem Partyzelt abseits der Massen entspannt mit und fragten uns, warum man kurz vor einem Andrea-Berg-Double die Hits der Schlagerqueen aus Aspach spielt.

Die Stimmung im Zelt war gigantisch. Als dann aber der Titel „Viel zu schön um wahr zu sein“ gleich im Anschluss lief, kam uns die ganze Sache jedoch spanisch vor. Das konnte doch nicht schon Daniela Radloff sein?! Nein, die Stimme war zu 100 Prozent Andrea Berg. Dennoch gingen wir ins Zelt, wo der DJ neben der Bühne stand und sich mit einem Getränk stärkte. Auf der Bühne: Eine Frau wie ein Feuerwerk! Daniela Radloff schlagerte das Partyzelt, und Hamburg feierte die gut aussehende Sängerin, die auch optisch ziemlich nah an das Original herankommt, ohne sie dabei zu kopieren. 

Schaute man auf die Bühne, hatte man das Gefühl, auf einem Konzert von Andrea Berg zu sein. Dort stand eine erfahrene Sängerin im Rampenlicht, die trotz ihres Double-Daseins ihre eigene Persönlichkeit einbrachte. Man genoss das Andrea-Berg-Feeling und erlebte Daniela. Klingt verrückt, und was sollen wir sagen? Das ist es auch. Deshalb wollten wir mehr über diese tolle Frau erfahren.

Geboren wurde Daniela 1968 in Eisenhüttenstadt. Nach ihrer schulischen Laufbahn absolvierte sie eine Ausbildung zur Zahntechnikerin. Auch da gibt es witzigerweise Parallelen zu Andrea, die bekanntlich vor ihrer Gesangskarriere als Arzthelferin ihre Brötchen verdiente. „Zahntechnikerin ist ein sehr schöner Beruf, der mir allerdings nicht so leicht von der Hand ging“, blickt Daniela zurück. Sie wechselte also vom Handwerk zur Promotion und war im gesamten Bundesgebiet unterwegs, ohne zu wissen, dass sie sich so schon mal an ein Leben aus Koffern und auf der Autobahn gewöhnen konnte, wie es Schlagerstars auch regelmäßig führen. „Ich muss sagen, dass mich die Promotionzeit geprägt hat“, berichtet die im Sternzeichen Waage geborene Sängerin. Denn schon zu dieser Zeit war Musik ihre große Leidenschaft. „Du bist alleine in der gesamten Republik unterwegs und dein eigener Herr. In der Zeit, muss ich ehrlich sagen, bin ich selbständiger geworden. Das hat mich in meiner Persönlichkeit gestärkt.“

Mit Ehemann Joachim Radloff, dem erfolgreichen Komponisten und Musikproduzenten, bekam sie zwei Töchter. Um mehr für die Familie da sein zu können, stellte Daniela ihr Leben im zarten Alter von 30 Jahren neu auf und machte eine weitere Ausbildung zur Kosmetikerin an der Handwerksschule in Frankfurt an der Oder. In Joachims Heimat Ziltendorf, einem 2000 Seelen großen Ort, wurde die Familie heimisch und baute sich in unmittelbarer Nähe zu seinem Elternhaus ihr eigenes Nest. Auf dem Hof seiner Eltern hat Joachim Radloff ein Tonstudio, wo die ganz großen Stars der Schlagerszene sich die Klinke in die Hand geben. Daniela hat sich 2007 im Eigenheim auch gleich ihr eigenes Kosmetikstudio eingerichtet.

Im zarten Alter von 19 Jahren begann Danielas musikalische Laufbahn. „Obwohl – eigentlich begann ich schon in der Schule, Musik zu machen“, fügt sie rückblickend hinzu. „Irgendwie war ich dort schon solistisch vorweg. Wir im Osten hatten damals immer einen Schulappell, und da war Dani mit der Klampfe immer vorneweg.“ Schon früh übte sie das Gitarrespielen. War irgendwo ein Lagerfeuer, holte Dani ihre Gitarre raus und begann zu singen. In der damaligen DDR wurde in den Gasthäusern viel getanzt. Diese Tanzabende gefielen der 18-jährigen Dani, die es genoss, den Menschen beim Feiern zuzusehen. Sie lernte die Gruppe Modera kennen und stieß zu der Tanzband dazu. „Dort sang ich das erste Mal Schlager von Nicki“, schmunzelt die 56-Jährige. „Das Bayerische lag mir. Ich habe mich da richtig reingegroovt.“ So fand die junge Dani nicht etwa über Andrea Berg, sondern über das bayerische Cowgirl zum Schlager. „Nicki war eben ein Tanzflächenfüller.“

Drei Jahre später löste sich die Band auf. „Ich war am Boden zerstört“, weiß Daniela, die voll in ihrer Rolle als Sängerin aufging. Doch geht eine Tür zu, öffnet sich irgendwo eine andere. In dem Fall war es die Gruppe Passat. Daniela gehörte nun zu Passat und entwickelte sich musikalisch weiter. Privat lernte sie ihren Achim kennen. Durch ihn erweiterte sich ihr Bekanntenkreis in der Musikszene. Mittlerweile schrieben wir das Jahr 1995, und Dani begann, Country-Luft zu schnuppern. Als Leadsängerin stieg sie bei Ladies Country Express ein. Die vier Girls produzierten in Finnentrop ein ganzes Album, für das ein Teil der Musik sogar aus dem Country-Mekka Nashville importiert wurde. Doch einige Unstimmigkeiten mit Vertragspartnern führten dazu, dass Dani hier nicht wirklich heimisch wurde.

Eine andere Band, Jana & die Männer, fragte an, ob Dani nicht die Frontfrau der Gruppe werden wollte, denn Jana verließ „die Männer“ aus privaten Gründen. „Das war die erste Berufsband, bei der ich mitwirken durfte“, erzählt sie mit etwas Stolz. Daniela ergriff die Chance. „Es hat mich gereizt, weil es wieder musikalisch eine Weiterentwicklung war.“ 27 Jahre sollte diese Verbindung zu den Männern halten.

2023 fusionierte dann Dani & die Männer aus Altersgründen mit der Familie Radloff. Dani holte ihren Schwager Andreas Radloff und seine Frau ins Boot. Die Frau von Andreas ist Backgroundsängerin bei Schlagertitan Bernhard Brink und Andreas der Schlagzeuger. Da Bernhard häufig ohne Band unterwegs ist, hatten Andreas und seine Frau Nadine noch Termine frei. „Andreas und Nadine haben immer so nebenbei mit Achim ein wenig Musik gemacht. Doch Achim ist als Komponist und Produzent stark eingebunden, so dass für eine eigene Band zu wenig Zeit bleibt“, verrät Daniela Radloff. Seit der Idee ist die Band ein Quartett und füllt als „Wir 4“ die Tanzflächen. 

Passend zum Ost-Schlager „Jugendliebe“ von Ute Freudenberg ist auch Daniela Radloffs Lovestory. „Ich lernte Achim schon mit 14 Jahren kennen. Er war damals Mitglied in der Band ‚Rock-Team‘, einer bekannten Band im Osten, die auch schon Fernsehauftritte hatte. Die waren echt cool und ich ein Fan. Während der Schulzeit ging es in den Ferien ins Lager für Arbeit und Erholung. In dem Lager trat das Rock-Team auf. Und ich dachte, als ich Achim sah: ‚Den kennst du doch…‘“

Dort funkte es allerdings noch nicht. Daniela verriet Achim, dass sie gerne mal was Eigenes machen würde. Kurzerhand lud er die damals 25-Jährige daraufhin nach Ziltendorf ins Studio ein. Achim hatte einige Demos vorbereitet. Zum Feierabend traf man sich mit anderen Musikern. Bei diesen regelmäßigen Treffen funkte es dann irgendwann. „Achim besuchte mich regelmäßig, und immer blieben mehr seiner Sachen bei mir. So waren wir irgendwie zusammengezogen, ohne dass wir es gemerkt hatten“, lacht Dani.

Mit den ganzen Bands stehst Du gefühlt auch schon ein Leben lang auf der Bühne. Dein Mann arbeitet mit Schlagergrößen wie Beatrice Egli, Claudia Jung, Andreas Gabalier und Roland Kaiser zusammen, während Du als Double von Andrea Berg unterwegs bist. Was ist das für ein Gefühl?

„Für mich ist es schon zur Normalität geworden. Trotzdem ist es natürlich immer noch aufregend und spannend. Ich finde es vor allem interessant, dass ich hinter die Kulissen gucken darf. Denn letzendlich sind es alles ganz normale Menschen wie du und ich.“

Gerade diese Bodenständigkeit macht Daniela zu einem ganz besonderen Menschen. „Uns verbindet eine Freundschaft zu Claudia Jung. Wenn Claudia produziert, hat sie Achim gern dabei. Claudia ist da ganz rührend, bekocht und versorgt die Männer dann immer höchstpersönlich.“

2013 arbeitete Dein Ehemann Joachim an dem Andrea-Berg-Album „Atlantis“ mit. Da fiel ihm auf, dass Du wie Andrea Berg klingst… 

„Ja, wie ich zum Andrea-Berg-Double wurde, war sehr skurril. Durch meine Liveband hatten wir damals natürlich auch Kontakt zu anderen Musikerkollegen. Dabei war eine Band, die ab und zu Andrea Berg doubelte. Die Sängerin konnte einmal nicht. So riefen sie mich an und fragten, ob ich nicht als Andrea Berg auftreten könnte.“

Daniela Radloff war überrascht. „Mit einer Double-Show hatte ich mich zu dieser Zeit noch nie auseinandergesetzt“, gesteht sie lachend. „Jemanden zu doublen, war für mich wie Fasching.“ Zwar hatte sie mit ihren Tanzbands schon immer auch Songs gecovert, aber eine Double-Show ist schon eine andere Nummer. 

Doch Powerfrau Dani gefiel der Gedanke, und sie wollte es probieren. Allerdings bat sie um etwas Zeit, da sie nicht genügend Berg-Songs im Repertoire hatte. Sie entschied sich für ein Lederoutfit und Stiefel, eben so, wie Andrea Berg damals gekleidet war. Die Krönung war dann noch eine Perücke. Nun kam Ehemann Achim ins Spiel. „Ich bat Achim, mir ein paar Files für den Auftritt im Studio fertig zu machen.“ Und was tut ein braver Ehemann mit dieser Erfahrung? Er setzt sich in sein Studio und macht die Halbplaybacks fertig. „Die sang ich bei Achim im Studio ein“, erinnert Daniela sich. Das sollte die Geburtsstunde des Andrea-Berg-Doubles werden. „Zu meiner Überraschung sagte Achim, dass ich genau wie das Original klinge.“

Das Tolle daran war, dass es Dani gar nicht schwer fiel, genau die Stimmlage der Schlagerqueen zu treffen. Wer sie kennt, weiß, dass sie eine Perfektionistin ist. „Ich habe Andrea richtig studiert. Ich schaute mir Videos an und studierte ihre Bewegungen.“ Auch hier merkte Daniela, dass sie mit ihren Bewegungen auf der Bühne gar nicht so weit von Andrea Berg entfernt war. Sie schaute sich also die Bewegungen an und hörte auf ihr Bauchgefühl. Und das passte! Wenn Daniela Radloff lange Zeit mal keinen Auftritt als Andrea Berg hatte, schaut sie wieder Videos. „Damit bringe ich mich wieder in Stimmung und singe die Playbacks.“ Es dauert nie lange, dann sind Daniela und Andrea wieder eins. 

Genau so wandlungsfähig wie Frau Berg selbst zeigt sich auch das Double. „Aus dem damaligen ‚Lederluder‘ ist eine ‚elegante Dame‘ geworden“, erzählt sie. Und wenn Daniela über Andrea Berg spricht, strahlen ihre Augen. „Andrea kann einfach alles tragen. Und, entschuldige das Wort, sie hat fast immer so geile Klamotten an. Ihre Figur ist top, ihre schlanken Beine sind der Hammer.“ Daniela ließ sich sogar mal ein Kleid so verändern, dass es einem Bühnenoutfit von Andrea ähnelte.

Das würde sie heute aber nicht mehr machen. „Ich genieße es auch bei einem Double-Auftritt, ich selbst zu bleiben.“ Trotzdem ist Daniela immer noch selbstkritisch. „Ich habe mir auch schon andere Andrea-Doubles angeschaut. Bei den Bewegungen könnte ich teilweise dichter am Original sein. Dafür kommt meine Stimme am dichtesten heran.“ Und auf die Stimme legt Dani am meisten Wert. „Das muss passen“, findet sie. Daher achtet sie sogar auf die Zischlaute, die Andrea beim „sch“ singt. 

Ein ganz besonderes Geschenk machte Daniela Radloff ihrer Tochter zu deren Hochzeit. Dort sang sie Andrea Bergs Ballade „Geh deinen Weg“. In dem passenden Song geht es darum, dass man ein Kind, das das Elternhaus verlässt, loslassen muss. „Den Song hat Andrea Berg mal mit Alex Strasser, Alexs White und Dillon Dixon für ihre Tochter geschrieben, als die zum Studieren ins Ausland ging.“

Auch da sind sich Daniela und Andrea ähnlich. Beide haben ein großes Herz und sind absolute Familienmenschen. „Das Lied ist so rührend. Ich dachte, dass ich das für unsere Tochter singen muss.“ Doch da Dani ein wahrer Gefühlsmensch ist, hatte sie Angst, sie würde an diesem besonderen Tag keinen Ton rausbekommen. „Auch, wenn ich kein Freund von Playbacks bin, habe ich Achim deswegen gebeten, mir ein Playback aufzunehmen. Ich habe dann am Hochzeitstag tatsächlich das Playback benutzt und verhalten drüber gesungen. Eigentlich hätte ich aber auch live singen können“, freut sich Mama Daniela. Mit der gefühlvollen Ballade rührte sie die Gäste zu Tränen.

Auf einen Lieblingstitel von der Schlagerqueen kann sich Daniela Radloff nicht festlegen. „Geh deinen Weg“ ist einer ihrer Favoriten, ebenso wie der Song „Märchenschloss“. Es sind die nicht ganz so bekannten Songs, die ihr gefallen. „‘Märchenschloss‘ klingt ein wenig wie ein ABBA-Song“, findet Daniela, die vor allem die Texte von Andrea Berg liebt. 

Einen Wunsch hat Dani allerdings noch. „Ich habe Andrea noch nie kennenlernen dürfen und würde mich sehr freuen, sie mal zu treffen.“ Dieser Wunsch geht sicher noch in Erfüllung, schließlich hat Joachim Radloff beruflich häufig mit Andreas Ehemann Uli Ferber zu tun. So kam es vor kurzem zu einem Treffen backstage bei einer Feste-Show von Florian Silbereisen. Dort standen Roland Kaiser und Ehefrau Silvia mit Achim und Uli Ferber zusammen. Die beiden Ehemänner kamen ins Gespräch. Roland stellte Uli seinen musikalischen Leiter vor und der fragte sofort: „Deine Frau ist doch die Daniela…“ Und dann kam der Ritterschlag. Uli Ferber lobte Danis Arbeit als Andrea-Berg-Double und sprach sofort eine private Einladung nach Aspach aus. So dürfte dieser Wunsch also bestimmt demnächst in Erfüllung gehen. Denn wie Andrea Berg singen würde: „Da, wo ein Engel die Erde berührt,…“ “… hat er Daniela Radloff abgesetzt“, ist sich Schlagerzeile® sicher.

Daniela Radloff, Andrea Berg Double

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Roland Kaiser sorgt für mehr Lebensqualität

10.000 Euro Spende für Food-Truck Roland Kaiser gehört zu den angesagtesten Künstlern. Regelm...

Zarrella Show: Party mit Mambo, Aperol und Kaisers Geheimnissen

Offiziell bestätigte Gäste der Giovanni Zarrella Show im August Es sind zwar noch 39 Tage, abe...

Schlagertitan sagt Europameister voraus

Bernhard Brink, der Wahrs(chl)ager Die Fußball-EM war gerade in vollem Gange, Bernhard Brinks P...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert