Andrea Berg topfit

Andrea Berg: Nur 15 Prozent Körperfett

So hält sich die Schlagerqueen fit

Sie gehört zu den ganz großen Ladies im Schlagergeschäft. Viele Frauen beneiden sie wegen ihres schlanken sportlichen Körpers. Jetzt verriet Andrea Berg, wie sie sich fit hält.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Ein Konzert von fast drei Stunden, für Andrea auch ohne Pause kein Problem. Sie singt und tanzt über die Bühnen der Republik. Dabei wirkt die 57-Jjährige von Jahr zu Jahr immer noch ein wenig schöner, fitter und jünger. –> Berg: „Hier braucht Beyonce keine Windmaschine“

Doch wie hält Andrea Berg ihren Körper in dieser Topform? Gegenüber RTL verriet sie: “Ich trainiere viel. Jeden Tag bin ich zwei Stunden auf dem Crosstrainer.” Doch damit nicht genug. “Ich treibe darüberhinaus insgesamt viel Sport.”

Das reicht Andrea aber immer noch nicht. Sie verzichtet außerdem auf Schnitzel und versucht, möglichst keine Fette und Kohlenhydrate zu sich zu nehmen.

Diese Disziplin zahlt sich aus. Andrea Berg bringt es gerade mal auf 15 Prozent Körperfett. Bei den meisten Frauen liegt der Wert zwischen 20 und 30 Prozent.

Sie hat eben erkannt, dass ihre Stimme und ihr Körper ihr Kapital sind. Ihre gesamte Familie steht dabei voll und ganz hinter ihr. Das hilft unserer Schlagerqueen natürlich, dieses Mammutprogramm zu absolvieren.

Schlagerzeile gratuliert Andrea Berg zu so viel Motivation und Disziplin.

Andrea Berg topfit

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Rosanna Rocci: So tanzt man italienisch

Discoqueen Rosanna lässt mit „Italodisco“ die Puppen tanzen „Mamma Mia“, wo nimmt diese...

Der Soundtrack zum „Schlagerbooom“ Open Air in Kitzbühel

Nutzt die Playlist, und erlebt die Megaparty immer wieder Auch, wenn am Samstag aufgrund des nic...

Semino Rossi und Sonia Liebing: Magische Momente

Rossi und Liebing gemeinsam auf Weihnachtstour „Ich wünsche dir magische Momente“ könnte d...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert