Sebastian von Mletzko, Leider geil, ©Fracasso

Eine heiße Nacht mit Sebastian

Diese Single ist “Leider geil”

Sebastian von Mletzko, Leider geil, ©Fracasso
Sebastian von Mletzko, Leider geil, ©Fracasso

Da hat man den Traumpartner an seiner Seite, aber erkennt es nicht mehr. Kurzerhand gibt es per WhatsApp den Laufpass. Dann ein ungewolltes Wiedersehen in einer Disco bei heißen Beats und Strobolicht. Am Ende ist eine Kleiderspur durch den ganzen Flur der einzige Zeuge einer heißen Nacht, in der Amors Pfeil das zweite Mal traf. Sebastian von Mletzko besingt die Liebe in einer neuen Art.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Auch, wenn das Cover es nicht verrät, hinter der Single “Leider geil” steckt ein richtig toller Fox-Titel mit heißem Inhalt.
Morgen feiert die neueste Scheibe von Sebastian von Mletzko Release.

Die Nummer geht schon beim ersten Hören sofort in die Beine. Stimmlich trifft der 43-Jährige voll ins Schwarze – wie Amor im neuen Song gleich zweimal.

Die Geschichte ist schnell erzählt. Eine eingeschlafene Beziehung lässt einen kurzerhand per WhatsApp mit der Dame des Herzens Schluss machen. Dann ein ungeplantes Wiedersehen in der Disco. Im Strobolicht und bei heißen Beats holt Amore ein zweites Mal aus. Das ganze endet in einer heißen Nacht. Ein zerwühltes Bett und eine Kleiderspur quer durch den Flur lassen nur erahnen, wie sich das Paar versöhnte.

Ob Sebastian mit “Leider geil” aus seinem eigenen Leben berichtet, wollte Schlagerzeile von ihm wissen. Wie wir schon vermutet hatten, fängt er an zu lachen: “Hatte nicht jeder schon mal eine Beziehung, die in die Brüche gegangen ist? Und dann hat man sich ein zweites Mal getroffen, und da wurde es doch nur leider geil.” Der Frauenexperte weiß: “Manchmal sieht man sich zweimal im Leben. Und genau das sagt dieser Song. Bei vielen funkt es sogar zwei- oder dreimal.”

Schlagerzeile wollte es genauer wissen und hakte noch einmal nach: “Ist das eine Story aus Deinem Leben?” “Ja, die Situation hatte ich natürlich auch schon mal, aber selbstverständlich nicht in meiner aktuellen Beziehung”, fügt der Sunnyboy schmunzelnd hinzu. Mit Konny, seiner Herzensdame, ist es aber nicht gewesen, betont er deutlich.

“Das ist halt einfach so ein Song, der auf eine Art von Liebe spricht, aber erstmal halt von einer Trennung. Und das ist das Tolle. In vielen Titeln heißt es ständig ‘Ich liebe Dich’, ‘Ich liebe Dich’. Aber die Geschichte aus dem Leben ist, dass man sich getrennt und per WhatsApp Schluss gemacht hat. Das ist heutzutage im Leben leider nicht mehr außergewöhnlich, in einem Song aber schon…”

Bei “Leider geil” konnte Sebastian wieder auf sein altbewährtes Team setzen. Daniel Gramer und Starproduzent Hens Hensen, der mal wieder die Regler fest im Griff hatte, verliehen dem Song einen druckvollen und modernen Sound. Schon der gelungene Anfang macht Lust auf mehr. Die Single steigt bestimmt hoch in die Airplay-Charts ein, und “Lover” Sebastian schreibt seine Erfolgsgeschichte fort.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Ella Endlich wieder da

Einzigartiges Comeback nach Babypause Seit einem Jahr ist Ella Endlich glückliche Mama eines So...

Stefan Mross: Wieder eine Strafanzeige

Hat Stefan Mross Rentner beim Hauskauf betrogen? Es geht um das ehemalige Zuhause von Stefan Mro...

Uta Bresan: Das große Schlager Open Air ersatzlos abgesagt

Offene Worte vom Veranstalter Wir haben schon nicht schlecht gestaunt, als uns die Pressemitteil...

Ein Kommentar

  1. Sebastian Mletzko
    Wenn ich Ehrlich bin muss ich sagen mir ist das auch schon passiert Trennung und wieder mit ihm zusammen gekommen und das schon paar mal
    Das lied leider geil passt ganz gut auch zu mir ❤??

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert