Eloy de Jong ADS

Eloy de Jong: Ich kann mich jetzt besser fokussieren

Eloy hat das ADS-Syndrom im Griff

Eloy de Jong gilt jetzt nach seiner Boygroup-Karriere als Sunnyboy des deutschen Schlagers. Keiner vermutet bei ihm irgendwelche Schattenseiten. Doch als schwules Boygroupmitglied hatte er es nicht leicht. Als er dann in Ibo seinen liebenden Ehemann fand, hätte alles so schön sein können. Doch dann erhielt er die schlimme Nachricht, dass er an ADS leidet.


Keine Schlag(er)

zeile mehr verpassen:

Folgt uns bei Google News

https://news.google.com/publications/
CAAqBwgKMKKUzAsw0q_jAw
täglich informiert, was im Schlager so passiert…

Manchmal ist es schon spannend, wohin sich in einem Interview die Inhalte entwickeln. So auch, als die „Neue Post“ mit dem 50-Jährigen sprach. „Es gab einen Moment, da war ich eigentlich vollkommen glücklich“, berichtet das ehemalige Caught in the Act-Mitglied. Da kam bei einer Untersuchung heraus, dass Eloy de Jong unter ADS (Aufmerksamkeits- Defizit-Syndrom) leidet.

„Ich habe meinen Kopf mit einer Autobahn verglichen. Früher war es eine vierspurige Autobahn mit reichlich Verkehr. Nehme ich meine Medikamente, ist sie einspurig und wenig befahren. Dadurch kann ich mich viel besser fokussieren.“ Durch seine Medikamente geht es Eloy viel besser, geheilt wird die Krankheit dadurch aber leider nicht. Wenn es dem 50-Jährigen zuviel wird, nimmt er sich immer eine Auszeit. „So bekomme ich meinen Kopf immer wieder frei“, erklärt er der „Neuen Post“.

Eloy de Jong ADS

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Ella Endlich wieder da

Einzigartiges Comeback nach Babypause Seit einem Jahr ist Ella Endlich glückliche Mama eines So...

Stefan Mross: Wieder eine Strafanzeige

Hat Stefan Mross Rentner beim Hauskauf betrogen? Es geht um das ehemalige Zuhause von Stefan Mro...

Uta Bresan: Das große Schlager Open Air ersatzlos abgesagt

Offene Worte vom Veranstalter Wir haben schon nicht schlecht gestaunt, als uns die Pressemitteil...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert